Filter
(found 868 products)
Book cover image
Spirituelle Erfahrung in Philosophischer Perspektive
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110634563.jpg
96.590000 USD

Spirituelle Erfahrung in Philosophischer Perspektive

Hardback
Book cover image
Im Jahr 1555 hielt der Leipziger Theologieprofessor Johann Pfeffinger eine Disputation A ber den freien Willen des Menschen ab. Dabei betonte er, im Anschluss an die Lehre Philipp Melanchthons, dass bei der Bekehrung des Menschen auch der menschliche Wille eine Rolle spiele. Die Publikation dieser Disputation im Jahr 1558 war ...
Controversia et Confessio. Theologische Kontroversen 1548a1577/80
Im Jahr 1555 hielt der Leipziger Theologieprofessor Johann Pfeffinger eine Disputation A ber den freien Willen des Menschen ab. Dabei betonte er, im Anschluss an die Lehre Philipp Melanchthons, dass bei der Bekehrung des Menschen auch der menschliche Wille eine Rolle spiele. Die Publikation dieser Disputation im Jahr 1558 war der AuslAser des Synergistischen Streits (1555/58a1564). Dass man sich so intensiv auseinandersetzte, lag daran, dass diese theologische Problematik im Grunde weit A ber den Zusammenhang der conversio hinausging und zugleich die grundsAtzliche, anthropologisch bedeutsame Frage tangierte, ob sich der Mensch frei und aus eigenem Antrieb dem Guten zuwenden kAnne. Den Spaltungen, den dieser Streit besonders innerhalb des Herzogtums Sachsen herauffA hrte, versuchte Herzog Johann Friedrich der Mittlere teils durch VermittlungsbemA hungen, teils durch Entlassungen von Pfarrern und Professoren entgegenzuwirken. Im fA nften Band der Edition Controversia et Confessio werden die fA r den Streit ausschlaggebenden Texte von Johann Pfeffinger, Nikolaus von Amsdorf, Victorin Strigel, Matthias Flacius, Nikolaus Gallus und anderen Theologen geboten. Auch das Weimarer Konfutationsbuchs , das hier erstmals kritisch ediert wird, ist in diesem Zusammenhang von Bedeutung.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783525558645.jpg
183.750000 USD
Hardback
Book cover image
Fuhrt die neuzeitliche Individualisierung zur Subjektwerdung oder stehen wir im schleichenden Umbruch vom Gemeinschaftsmenschen zum egozentrischen 'Selfie' des Anthropozans? Nach verschiedenen Befreiungsversuchen betreibt der postmoderne Mensch seine digitale und oekonomische Selbstinthronisation an die Stelle des 'toten Gottes'. Diesem komplexen Prozess von Selbstermachtigung und Selbstunterwerfung ist zugleich seit der Christus-Theologie des ...
Individualisierung Im Digitalen Zeitalter: Zur Paradoxie Der Subjektwerdung
Fuhrt die neuzeitliche Individualisierung zur Subjektwerdung oder stehen wir im schleichenden Umbruch vom Gemeinschaftsmenschen zum egozentrischen 'Selfie' des Anthropozans? Nach verschiedenen Befreiungsversuchen betreibt der postmoderne Mensch seine digitale und oekonomische Selbstinthronisation an die Stelle des 'toten Gottes'. Diesem komplexen Prozess von Selbstermachtigung und Selbstunterwerfung ist zugleich seit der Christus-Theologie des Paulus und der Reformation das Gegenmodell von Subjekt-Werdung eingeschrieben: das paradoxe Widerfahrnis von Verpflichtung und Freiheitserfahrung. Dieses Paradox der Universalitat des Christus-Geschehens und gleichzeitiger Singularitat des glaubenden Individuums entlarvt die vornehmlich psychotherapeutischen Identitatskonzepte und Fundamentalismen fur Subjekt-Werdung als naturalistische, bewusstseinsgebundene, vereindeutigende Fehlversuche. Beispiele aus Theologie, Philosophie, Kunst, Mode und Bildung zeigen diesen Widerstreit einer fatalen Egozentrik und einer Subjekt-Werdung, die asymmetrisch vom Anderen, von Gott, ausgeht als Paradox von Verpflichtetwerden und gleichzeitigem Versetztwerden in Freiheit.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631781647.jpg
41.950000 USD
Hardback
Book cover image
Auf der Suche nach religioeser Identitat. Der UEbergang von der Sek I in die Sek II bringt fur Schulerinnen und Schuler sowie Lehrkrafte Veranderungen mit sich. Insbesondere der Einfuhrungsphase der Oberstufe kommt dabei eine grundlegende Bedeutung zu. Sie soll eine vertiefte Allgemeinbildung, allgemeine Studierfahigkeit und wissenschaftspropadeutische Bildung eroeffnen. Johannes Kubik ...
Auf der Suche nach religioeser Identitat: Bausteine fur die Einfuhrungsphase des RU in der Sek II
Auf der Suche nach religioeser Identitat. Der UEbergang von der Sek I in die Sek II bringt fur Schulerinnen und Schuler sowie Lehrkrafte Veranderungen mit sich. Insbesondere der Einfuhrungsphase der Oberstufe kommt dabei eine grundlegende Bedeutung zu. Sie soll eine vertiefte Allgemeinbildung, allgemeine Studierfahigkeit und wissenschaftspropadeutische Bildung eroeffnen. Johannes Kubik bietet Ihnen in sechs miteinander vernetzten Bausteinen eine umfassende Moeglichkeit, mit den Lernenden uber die eigenen Horizonte des Weltverstehens nachzudenken und wissenschaftliche Distanz und Reflexion in Bezug auf religioese Kontexte zu erproben. Klassische Themen werden neu akzentuiert und neue aktuelle Themen unserer Zeit fur den Religionsunterricht erschlossen. Dabei werden sowohl die Lebenswelt der Schulerinnen und Schuler, die gesellschaftlichen Bedingungen wie auch Erkenntnisse von Nachbarwissenschaften wie Jura, Psychologie oder Humanwissenschaften einbezogen. Somit leistet dieses Werk einen wertvollen Beitrag fur die Entwicklung der eigenen (religioesen) Identitat der Jugendlichen.
USD
Paperback / softback
Book cover image
Mit dem amerikanischen Transzendentalismus entwickelt sich zwischen 1830 und 1860 die erste eigenstandige Philosophietradition der Vereinigten Staaten. Ralph Waldo Emerson, Henry David Thoreau, Margaret Fuller und andere wenden sich kritisch gegen jede Form von historischer oder erkenntnistheoretischer Autoritat und verfechten eine Philosophie, die von einem Vertrauen auf die naturliche Einsichtsfahigkeit ...
Der Amerikanische Transzendentalismus: Eine Anthologie
Mit dem amerikanischen Transzendentalismus entwickelt sich zwischen 1830 und 1860 die erste eigenstandige Philosophietradition der Vereinigten Staaten. Ralph Waldo Emerson, Henry David Thoreau, Margaret Fuller und andere wenden sich kritisch gegen jede Form von historischer oder erkenntnistheoretischer Autoritat und verfechten eine Philosophie, die von einem Vertrauen auf die naturliche Einsichtsfahigkeit des Menschen getragen wird. UEberzeugungen und Theorien, so die Grundintuition des Transzendentalismus, mussen sich in der individuellen Lebenspraxis, die immer auch soziale Lebenspraxis ist, bewahren, ohne uberzeitliche Geltung beanspruchen zu koennen. Damit bereiten die Transzendentalisten den Boden fur den klassischen Pragmatismus und vermessen die Grundlagen von Politik, Ethik und Padagogik neu.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631729687.jpg
82.900000 USD
Hardback
Book cover image
Vulnerability is an essential but also an intriguing ambiguous part of the human condition. This book conceptualizes vulnerability to be a fundamental threat and deficit and at the same time to be a powerful resource for transformation.The exploration is undertaken in multidisciplinary perspectives and approaches the human condition in fruitful ...
Exploring Vulnerability
Vulnerability is an essential but also an intriguing ambiguous part of the human condition. This book conceptualizes vulnerability to be a fundamental threat and deficit and at the same time to be a powerful resource for transformation.The exploration is undertaken in multidisciplinary perspectives and approaches the human condition in fruitful conversations with medical, psychological, legal, theological, political and philosophical investiga-tions of vulnerability.The multidisciplinary approach opens the space for a broad variety of deeply interrelated topics. Thus, vulnerability is analyzed with respect to diverse aspects of human and social life, such as violence and power, the body and social institutions. Theologically questions of sin and redemption and eventually the nature of the Divine are taken up. Throughout the book phenomenological descriptions are combined with necessary conceptual clarifications. The contributions seek to illuminate the relation between vulnerability as a fundamental unavoidable condition and contingent actualizations related to specific dangers and risks. The core thesis of the book can be seen within its multi-perspectivity: A sound concept of vulnerability is key to a realistic, that is to say neither negative nor illusionary anthropology, to an honest post-theistic understanding of God and eventually to a deeply humanistic understanding of social life.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783525540633.jpg
78.750000 USD
Hardback
Book cover image
During a lifetime of scholarship and teaching, Hans-Martin Schenke produced a large number of publications in the fields of New Testament, Gnosticism, and Coptology. This collection of his essays and book reviews bears witness to his love for the linguistic aspects of Coptology and illustrates his wide-ranging interest in the ...
Der Same Seths: Hans-Martin Schenkes <i>Kleine Schriften</i> zu Gnosis, Koptologie und Neuem Testament
During a lifetime of scholarship and teaching, Hans-Martin Schenke produced a large number of publications in the fields of New Testament, Gnosticism, and Coptology. This collection of his essays and book reviews bears witness to his love for the linguistic aspects of Coptology and illustrates his wide-ranging interest in the development of early Christianity. His insights and deep understanding of Gnostic beliefs and systems as a background for interpreting the New Testament make his contributions to this discipline very rewarding and indispensable reading. Im Laufe seines langen wissenschaftlichen Lebens hat Hans-Martin Schenke eine Fulle von Veroeffentlichungen in den Bereichen Neues Testament, Gnosisforschung und Koptologie hervorgebracht. Die hier vorliegende Sammlung seiner Aufsatze und Rezensionen bekundet den Reichtum seines Schaffens. Sie zeugt von seiner Liebe zur koptischen Linguistik und veranschaulicht die Spannweite seines Interesses an der Entwicklung des fruhen Christentums. Seine tiefe Kenntnis gnostischer Vorstellungen und Systeme als Hintergrund fur das Verstandnis des Neuen Testaments lasst seine Beitrage zu einer unentbehrlichen Fundgrube und seine Einsichten zu einem lohnenden Lesevergnugen werden.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789004223905.jpg
446.250000 USD
Hardback
Book cover image
Ist es richtig und angemessen, von der Dethematisierung von Religion in Stadten zu sprechen? Wie stellt sich Religion in Stadten dar, und welche Bedeutung behalten die Kirchen? Die Beantwortung solcher Grundfragen geschieht hier aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen: Stadtsoziologie, Religionssoziologie, Theologie, Religionspadagogik und Religionswissenschaft. UEber den Schwerpunkt einer praktisch-theologischen Stadtkirchenarbeit ...
Stadt Ohne Religion?: Zur Veraenderung Von Religion in Staedten - Interdisziplinaere Zugaenge
Ist es richtig und angemessen, von der Dethematisierung von Religion in Stadten zu sprechen? Wie stellt sich Religion in Stadten dar, und welche Bedeutung behalten die Kirchen? Die Beantwortung solcher Grundfragen geschieht hier aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen: Stadtsoziologie, Religionssoziologie, Theologie, Religionspadagogik und Religionswissenschaft. UEber den Schwerpunkt einer praktisch-theologischen Stadtkirchenarbeit hinaus werden sowohl ausserchristliche Religionen beachtet als auch die Bedeutung von Religion in der Stadt fur Bildungsprozesse.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631533635.jpg
71.350000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Ausgangspunkt der vorliegenden Studie ist die fruhneuzeitliche Konzeption, dass der senarische Dreiklang ein Trinitatssymbol darstelle. Diese Vorgabe erfahrt in zweifacher Richtung eine systematische Vertiefung: Es kommt erstens zu einer Rezeption der pythagoreischen Numeralasthetik, deren Bezug zu musikalischen Elementarintervallen in den letzten Jahren vor allem vom Wiener -Institut fur harmonikale Grundlagenforschung- ...
Musik ALS Trinitaetssymbol: Einfuehrung in Die Harmonikale Metaphysik
Ausgangspunkt der vorliegenden Studie ist die fruhneuzeitliche Konzeption, dass der senarische Dreiklang ein Trinitatssymbol darstelle. Diese Vorgabe erfahrt in zweifacher Richtung eine systematische Vertiefung: Es kommt erstens zu einer Rezeption der pythagoreischen Numeralasthetik, deren Bezug zu musikalischen Elementarintervallen in den letzten Jahren vor allem vom Wiener -Institut fur harmonikale Grundlagenforschung- empirisch verifiziert wurde. Um die Aktions-Immanenz jener Intervalle als binnendifferenzierten Identitatsprozess verstehen zu konnen, wird zweitens der trinitatsmetaphysische Integrationshorizont rekonstruiert, welchem bei Neuplatonikern (Proklos, Dionysius Areopagita), bei Augustinus und bei mittelalterlichen Denkern (Bonaventura, Thomas v. Aquin, Cusanus) eine ontohermeneutische Bedeutsamkeit zukommt. Die Kurzformel der 'In-ek-kon-sistenz', welche sich in den problemgeschichtlichen Recherchen ergibt, dient schliesslich als heuristisches Prinzip dazu, 'allgemeine' Seinslehre und 'spezielle' Musiktheorie miteinander zu verschmelzen. Das Insgesamt der musikalischen Grundstrukturen lasst sich von daher als ein -archetypisches- Geflecht analogischer Triadizitat erlautern. Diese zeigt sich auf originare Weise im o.g. senarischen Dreiklang (in der internen Bezogenheit von Oktave, Quinte und gedoppelter Terz); sie wird jedoch auch in den beiden Dreiklangs-Derivaten sichtbar: in der Diatonik (welche sich in Tonika, Dominante und Subdominante ausbildet) wie auch in der Chromatik (welche sich aus dem Zusammenwirken des Senarischen und Diatonischen ergibt). Der in-ek-kon-sistenziale Vollzug lasst sich sogar noch im Ineinander von (vorindividueller) Harmonik (individueller) Melodik und (uberindividueller) Polyphonie eruieren. Diese Studie stellt, so besehen, eine ontologisierende -Grammatik- musikalischer Grundstrukturen dar. Sie macht auf die Wirklichkeitsbedeutung des (in unserer Zeit weithin verloren geglaubten) Harmonie-Konzeptes aufmerksam. Auf distinkt-kompositive Weise erlautert sie dasjenige, was 'Tonalitat' uberhaupt ist. A-tonales Komponieren wie auch das darin zum Ausdruck kommende seins- und trinitatsvergessene Selbst- und Weltverstandnis werden von daher in Frage gestellt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783820415445.jpg
116.500000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Die bildungs- und wissenschaftsgeschichtliche Entwicklung in der ersten Halfte des 19. Jahrhunderts ist gekennzeichnet durch die Emanzipation der gelehrten Wissenschaft von der Aufgabe der Berufsausbildung. Die katholische Theologie aber blieb gleichwohl Berufswissenschaft des Klerus; allenfalls begriff sie sich als geistliche Bildung. Im bayerischen Bildungssystem wird dieser Ruckstand daran sichtbar, dass ...
Beamte - Gelehrte - Geistliche: Zum Wissenschaftsstatus Der Katholischen Theologie Im Bayerischen Bildungssystem in Der Ersten Haelfte Des 19. Jahrhunderts Am Beispiel Des Bamberger Lyzeums
Die bildungs- und wissenschaftsgeschichtliche Entwicklung in der ersten Halfte des 19. Jahrhunderts ist gekennzeichnet durch die Emanzipation der gelehrten Wissenschaft von der Aufgabe der Berufsausbildung. Die katholische Theologie aber blieb gleichwohl Berufswissenschaft des Klerus; allenfalls begriff sie sich als geistliche Bildung. Im bayerischen Bildungssystem wird dieser Ruckstand daran sichtbar, dass das Studium der katholischen Theologie an den Lyzeen als besonderen Fachschulen stattfinden konnte. Die Untersuchung verfolgt am Beispiel des Bamberger Lyzeums die Entwicklung des bayerischen Lyzealwesens bis 1854 und setzt sie in Beziehung zu bildungs- und wissenschaftstheoretischen Entwurfen (Kant, Stattler, Niethammer, Fichte) sowie zum Theologieverstandnis Johann Michael Sailers.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631337264.jpg
139.600000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Diese Studie fragt, ob die nichtchristlichen Religionen als Offenbarungs- und Heilswege Gottes verstanden werden koennen. Der Autor fuhrt in die Religions- und Religionenproblematik ein, wertet die einschlagige Literatur aus und befragt sie auf ihre Loesungsrichtungen hin. An Beispielen aus der Religionenwelt stellt er heraus, welche AEquivokationen mit den Begriffen Offenbarung ...
Offenbarung Und Heil in Den Nichtchristlichen Religionen?: Eine Untersuchung Zu W. Pannenberg, H. R. Schlette Und G. Gaede
Diese Studie fragt, ob die nichtchristlichen Religionen als Offenbarungs- und Heilswege Gottes verstanden werden koennen. Der Autor fuhrt in die Religions- und Religionenproblematik ein, wertet die einschlagige Literatur aus und befragt sie auf ihre Loesungsrichtungen hin. An Beispielen aus der Religionenwelt stellt er heraus, welche AEquivokationen mit den Begriffen Offenbarung und Heil gegeben sind. Daraus resultiert u.a. die folgende These: Mit einer pauschalen Kanonisierung der nichtchristlichen Religionen werden keine Fragen geloest, sondern hoechstens banalisiert. Weder findet der nach Wahrheit und Heil suchende Mensch so eine authentische Orientierung, noch werden Religionen in ihrem jeweiligen Selbstverstandnis ernstgenommen, noch wird dadurch ein Dialog unter den Religionen zustande kommen.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631380130.jpg
72.400000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Differenz und Parallelitat - anhand dieser Begriffe soll die Klarung des Verhaltnisses von Theologie und Naturwissenschaft weitergefuhrt und vorangebracht werden. Die UEberlegungen des Mathematikers und Physikers Gunter Howe - insbesondere zur Parallelitat und Komplementaritat - eroeffnen ein konstruktives und sachgemasses Fragen nach dem Zusammenhang von Theologie und Naturwissenschaft. Dabei darf ...
Differenz Und Parallelitaet: Zum Verstaendnis Des Zusammenhangs Von Theologie Und Naturwissenschaft Am Beispiel Der Ueberlegungen Guenter Howes
Differenz und Parallelitat - anhand dieser Begriffe soll die Klarung des Verhaltnisses von Theologie und Naturwissenschaft weitergefuhrt und vorangebracht werden. Die UEberlegungen des Mathematikers und Physikers Gunter Howe - insbesondere zur Parallelitat und Komplementaritat - eroeffnen ein konstruktives und sachgemasses Fragen nach dem Zusammenhang von Theologie und Naturwissenschaft. Dabei darf die Differenz der Erkenntnisweisen nicht ignoriert oder uberspielt werden. Vielmehr eroeffnet die genaue Wahrnehmung und Reflexion dieser Differenz Perspektiven, wie angemessen von der Schoepfung Gottes gesprochen werden kann. Dies lasst erkennen, wie sich Theologie und Naturwissenschaft jenseits von Differenz und Parallelitat auf die eine Welt Gottes beziehen.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631379233.jpg
93.400000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Die Existenz je anderer Religionen mit konkurrierenden, ja einander ausschliessenden Wahrheits- und Heilsanspruchen bedeutet eine elementare Anfrage an das Selbstverstandnis der einzelnen Religion und verlangt nach einer zureichenden Verhaltnisbestimmung. Diese bewegt sich traditionell auf jenen Bahnen, die der eigene Absolutheits- oder Superioritatsanspruch vorgibt und fuhrt bei dessen engerer Auslegung zu ...
Kritische Rekonstruktion Der pluralistischen Religionstheologie John Hicks VOR Dem Hintergrund Seines Gesamtwerks
Die Existenz je anderer Religionen mit konkurrierenden, ja einander ausschliessenden Wahrheits- und Heilsanspruchen bedeutet eine elementare Anfrage an das Selbstverstandnis der einzelnen Religion und verlangt nach einer zureichenden Verhaltnisbestimmung. Diese bewegt sich traditionell auf jenen Bahnen, die der eigene Absolutheits- oder Superioritatsanspruch vorgibt und fuhrt bei dessen engerer Auslegung zu einem sogenannten Ex- oder bei einer weiteren Interpretation zu einem Inklusivismus. Eine prinzipielle (religioese) Alternative dazu formuliert die Pluralistische Religionstheologie. In ihrer wohl beachtenswertesten Version, dem Werk John Hicks, erwachst sie aus grundlegenden philosophischen und theologischen Erwagungen, deren eingehende Diskussion fur jede Theologie unumganglich scheint.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631380390.jpg
186.850000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Pavel Florenskij (1882-1937) ist nach wie vor eine der umstrittensten Pers nlichkeiten der russischen Philosophie des 20. Jahrhunderts. Den einen gilt er als Pascal unserer Zeit oder one of the most wide-ranging intellectuals of all time , anderen schlicht als reaktion rer Obskurant. Das synkretistische Denken des Mathematikers und Philosophen, ...
Zwischen Exakter Wissenschaft Und Orthodoxie: Zur Rationalitaetsauffassung Priester Pavel Florenskijs
Pavel Florenskij (1882-1937) ist nach wie vor eine der umstrittensten Pers nlichkeiten der russischen Philosophie des 20. Jahrhunderts. Den einen gilt er als Pascal unserer Zeit oder one of the most wide-ranging intellectuals of all time , anderen schlicht als reaktion rer Obskurant. Das synkretistische Denken des Mathematikers und Philosophen, Naturwissenschaftlers und Theologen, Ingenieurs und orthodoxen Priesters wollte Wissen und Glauben, Erkennen und Erleben, Diskurs und Intuition, Physik und Metaphysik - im Diskurs der Moderne oft als Antagonismen gedacht - aufeinander beziehen. Das vorliegende Buch ist der Versuch eines systematischen Zugangs zu Florenskijs Theorie der Rationalit t, f r die Diskontinuit t, Antinomie und aktuale Unendlichkeit zentrale Kategorien sind.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631378427.jpg
93.400000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Pavel Florenskij (1882-1937), lange Zeit nur wenigen Spezialisten bekannt, wird durch die fortschreitende Erschliessung und Veroeffentlichung seines enzyklopadischen Werkes als Universalgelehrter erkennbar, der Priester, Philosoph, Theologe, Naturwissenschaftler, Ingenieur und Kulturtheoretiker in einer Person war. Das Potsdamer Symposium vom April 2000, dessen Beitrage hier versammelt sind, fragte nach der Bedeutung Florenskijs ...
Pavel Florenskij - Tradition Und Moderne: Beitraege Zum Internationalen Symposium an Der Universitaet Potsdam, 5. Bis 9. April 2000
Pavel Florenskij (1882-1937), lange Zeit nur wenigen Spezialisten bekannt, wird durch die fortschreitende Erschliessung und Veroeffentlichung seines enzyklopadischen Werkes als Universalgelehrter erkennbar, der Priester, Philosoph, Theologe, Naturwissenschaftler, Ingenieur und Kulturtheoretiker in einer Person war. Das Potsdamer Symposium vom April 2000, dessen Beitrage hier versammelt sind, fragte nach der Bedeutung Florenskijs fur die aktuelle interdisziplinare Diskussion. Das Thema Tradition und Moderne verweist auf Florenskijs Bemuhungen, Wissen und Glauben, Erkennen und Erleben, Diskurs und Intuition, Physik und Metaphysik aufeinander zu beziehen. Entsprechend sind verschiedene Fachdiskurse (Sprachphilosophie, Kultur- und Kunstwissenschaft, Anthropologie, Theologie) in dem Band vereint, der uberdies neue Bild- und Textmaterialien zuganglich macht.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631375372.jpg
131.200000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Angeregt durch die Philosophie der UnVerbindlichkeit (Janssen) sowie durch die Denkweise der Interkulturellen Philosophie (Mall) soll Schopenhauers ausserordentliche Position, mit der er Eurozentrismus und Aufklarung langst uberwunden hatte, auf zeitgemasse Weise dargestellt werden. Dabei wird besonderes Gewicht auf die buddhistischen und hinduistischen Einflusse gelegt, so zeigt sich die Problematik seines ...
Arthur Schopenhauer - Ein Philosoph Zwischen Westlicher Und Oestlicher Tradition
Angeregt durch die Philosophie der UnVerbindlichkeit (Janssen) sowie durch die Denkweise der Interkulturellen Philosophie (Mall) soll Schopenhauers ausserordentliche Position, mit der er Eurozentrismus und Aufklarung langst uberwunden hatte, auf zeitgemasse Weise dargestellt werden. Dabei wird besonderes Gewicht auf die buddhistischen und hinduistischen Einflusse gelegt, so zeigt sich die Problematik seines meist noch -traditionell-verbindlichen- Sprechens besonders deutlich: Beeinflusst durch die indische Tradition, durch Mystik und Religion ist Schopenhauer auf seine Weise aktuell, verfangt sich aber in Widerspruche ...
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783631301135.jpg
86.050000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Die Kontroverse Jacobi - Schelling uber die Frage, wie Gott zu denken sei, war zugleich Ausdruck und Anregung fur die Diskussion des Verhaltnisses von Glaube, Wissen, Philosophie und Theologie, die seit der Neuzeit lebendig ist. Der unterschiedliche Weg des Denkens beider Philosophen bis zum Streit und die Kontroverse selbst mit ...
Denken Und Transzendenz - Zum Problem Ihrer Vermittlung: Der Unterschiedliche Weg Der Philosophien F.H. Jacobis Und F.W.J. Schellings Und Ihre Konfrontation Im Streit Um Die -Goettlichen Dinge- (1811/12)
Die Kontroverse Jacobi - Schelling uber die Frage, wie Gott zu denken sei, war zugleich Ausdruck und Anregung fur die Diskussion des Verhaltnisses von Glaube, Wissen, Philosophie und Theologie, die seit der Neuzeit lebendig ist. Der unterschiedliche Weg des Denkens beider Philosophen bis zum Streit und die Kontroverse selbst mit ihren Themen sind Marksteine. Die offenbar gewordene Aporie beider -Losungen- verweist auf die Notwendigkeit, uber ihre Aussagen hinaus weiterzudenken (Hegel, Schellings Spatphilosophie, Gegenwartsdenken). Daraus lassen sich religionsphilosophische und wissenschaftstheoretische Prolegomena zu einer theologischen Behandlung des Themas Denken und Transzendenz eruieren.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783820460513.jpg
73.450000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Eine bisher ausstehende umfassende religionswissenschaftliche Aufarbeitung von Geschichte, Gehalten und Aktivitaten der Aurobindo-Bewegung aufgrund der Flut ihrer Publikationen bietet die Voraussetzung fur die Untersuchung interner Funktionszusammenhange. Anhand einer auf der Basis bereits bekannter Funktionsanalysen von Religion ausgearbeiteten feldtheoretischen Methodik lassen sich strukturell angelegte Krisenpunkte und ihre offensichtlichen wie immanenten Losungsstrategien ...
Die Aurobindo-Bewegung: Bestandsaufnahme Und Strukturen in Feldtheoretischer Perspektive
Eine bisher ausstehende umfassende religionswissenschaftliche Aufarbeitung von Geschichte, Gehalten und Aktivitaten der Aurobindo-Bewegung aufgrund der Flut ihrer Publikationen bietet die Voraussetzung fur die Untersuchung interner Funktionszusammenhange. Anhand einer auf der Basis bereits bekannter Funktionsanalysen von Religion ausgearbeiteten feldtheoretischen Methodik lassen sich strukturell angelegte Krisenpunkte und ihre offensichtlichen wie immanenten Losungsstrategien herausarbeiten. Das Instrumentarium der Feldtheorie erweist sich dabei eher auf eine voll ausgebildete Religion als auf eine kleine (neu)religiose Gemeinschaft angelegt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783820411799.jpg
60.850000 USD
Paperback / softback
Page 1 of 29