Filter
(found 210 products)
Book cover image
Begriff, Erfahrung, Welt: Erkenntnistheoretische Studien Zu McDowell Und Kant
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783476051059.jpg
52.490000 USD

Begriff, Erfahrung, Welt: Erkenntnistheoretische Studien Zu McDowell Und Kant

by Annett Wienmeister
Paperback / softback
Book cover image
Philosophie Der Mathematik
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110545197.jpg
48.290000 USD

Philosophie Der Mathematik

by Roman Murawski, Thomas Bedurftig
Paperback / softback
Book cover image
Neues Organon
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783966370035.jpg
15.750000 USD

Neues Organon

by Francis Bacon
Paperback / softback
Book cover image
Somnambules.: Men on Pause 2.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781082779312.jpg
19.950000 USD

Somnambules.: Men on Pause 2.

by Marcel Robert Chiappori Ammann
Paperback / softback
Book cover image
XI ABK RZUNGSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG A. aber die M glichkeit einer Fichte-Interpretation berhaupt 1 B. Die Wirklichkeit der Interpretation 4 C. Die Bedeutung der Wissenschaltslehre 8 D. WL I794 und WL I8IO II E. Zum Gang der Arbeit I. KAPITEL MACHTSPRUCH UND REELLE NEGATION: DRITTER GRUNDSATZ 19 A. Subsumtion des ...
Temporary Title 19991103: Zu Fichtes `Wissenschaftslehren' Von 1794 Und 1810
XI ABK RZUNGSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG A. aber die M glichkeit einer Fichte-Interpretation berhaupt 1 B. Die Wirklichkeit der Interpretation 4 C. Die Bedeutung der Wissenschaltslehre 8 D. WL I794 und WL I8IO II E. Zum Gang der Arbeit I. KAPITEL MACHTSPRUCH UND REELLE NEGATION: DRITTER GRUNDSATZ 19 A. Subsumtion des A-ist unter das A =A 20 I. Standpunkt des A-ist 20 2. Standpunkt des A=A 21 B. Subsumtion des A =A unter das A-ist 22 I. Standpunkt des A=A 22 2. Standpunkt des A-ist 24 C. Synthese der Subsumtionen 25 I. Absolute Kausalit t 26 2. Absolute Substantialit t 27 3. Absolute Relation 28 D. Die Dialektik des 3. Grundsatzes 2 3 VIII INHALTSVERZEICHNIS 11. KAPITEL SPRUNG UND EIGENTLICHE NEGATION: ZWEITER GRUNDSATZ 47 A. Interpretation des 3. Grundsatzes 49 B. Die vier Erfahrungsstufen 51 I. Naturschw rmerei 52 2. Intersubjektivit t 53 3. Gewissen 55 4. Gottesliebe 56 C. Die Erfahrung der Freiheit 56 D. Die Reflexionsform und das Dasein 66 III. KAPITEL UNGRUND UND SCHWEBEN: ERSTER GRUNDSATZ 1 7 A. Das Absolute als Aposteriori 73 I. Die f nffache Identit t des Aposteriori 74 2. Das Wesen des Daseins als das Aposteriori 80 B. Das Absolute als Apriori 82 I. Indikativ und Imperativ 82 2. Gott oder das Sein 86 3. Die zweite Methode 88 C. Das Wesen der Wissenschaftslehre 92 I. Die WL als Wahrheit (Prinzip) 92 2. Die WL als Weg (Methode) 94 3. Die WL als Leben (Resultat) 6 9 100 NACHWORT A.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789024701353.jpg
68.240000 USD

Temporary Title 19991103: Zu Fichtes `Wissenschaftslehren' Von 1794 Und 1810

by Karl Schuhmann
Paperback / softback
Book cover image
Dieses Buch ist in erster Linie als ein Beitrag zur ph nomenologi- schen Aufkl rung der mathematischen Erkenntnis gedacht. Ph - nomenologie als Methode kann nur im handanlegenden Bearbei- ten von Bewu tseinsleistungen ihre Angemessenheit und ihre Lei- stung erweisen. Weiterhin ist eine ph nomenologische Kl rung der M glichkeit ...
Ph nomenologie Der Mathematik: Elemente Einer Ph nomenologischen Aufkl rung Der Mathematischen Erkenntnis Nach Husserl
Dieses Buch ist in erster Linie als ein Beitrag zur ph nomenologi- schen Aufkl rung der mathematischen Erkenntnis gedacht. Ph - nomenologie als Methode kann nur im handanlegenden Bearbei- ten von Bewu tseinsleistungen ihre Angemessenheit und ihre Lei- stung erweisen. Weiterhin ist eine ph nomenologische Kl rung der M glichkeit der Erkenntnis in Mathematik und Logik nahelie- gend, weil es deren Erkenntnisprobleme waren, die Husserl zur Philosophie und schlie lich zur Ph nomenologie gef hrt haben. Will man sich bei diesem Vorhaben an der ph nomenologischen Methode orientieren, so kann eine Sammlung und Darstellung der verstreuten Husserlschen Stellungnahmen zur Philosophie der Mathematik nicht ausreichen. Jede dieser Stellungnahmen mu dar berhinaus an der ph nomenologischen Methode gemessen werden, die Husserl mit viel gr erer M he ausgearbeitet hat als seine Ans tze zu Einzelfragen, wie z. B. zur Kl rung der Mathema- tik, die im Rahmen seines philosophischen Gesamtvorhabens schlie lich nur noch ein Problem neben anderen darstellten. In dem Vorhaben, Ph nomenologie als Philosophie der Mathematik zu entfalten, mu ten die wichtigsten, von Husserl vorgegebenen L sungsans tze seinem eigenen Willen gem kritisch gepr ft werden. Wo es sich als unumg nglich erwies, mu te im Namen der Methode auch eine andere L sung bevorzugt werden. Die vorlie- gende Schrift unterscheidet sich im wesentlichen von den bisheri- gen Darstellungen von Husserls Philosophie der Mathematik durch die weiterf hrende Anwendung der ph nomenologischen Methode auf Fragen der mathematischen Erkenntnisgewinnung. Husserls u erungen zu philosophischen Fragen der Mathema- tik finden sich in allen seinen ver ffentlichten ph nomenologi- 2 EINLEITUNG sehen Schriften verstreut. Die Ausf hrungen der 4. und 6.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401075510.jpg
178.490000 USD

Ph nomenologie Der Mathematik: Elemente Einer Ph nomenologischen Aufkl rung Der Mathematischen Erkenntnis Nach Husserl

by Dieter Lohmar
Paperback / softback
Book cover image
Der vorliegende Band enth lt Husserls Versuche, einen Beweis f r seine These zu entwickeln, dass die Existenz realer transzendenter Objekte ohne Bezug auf ein aktuelles Bewusstsein undenkbar und also unm glich sei. Die fr hesten Texte, die Begr ndungen f r diese These des transzendentalen oder transzendental-ph nomenologischen Idealismus ...
Transzendentaler Idealismus: Texte Aus Dem Nachlass (1908-1921)
Der vorliegende Band enth lt Husserls Versuche, einen Beweis f r seine These zu entwickeln, dass die Existenz realer transzendenter Objekte ohne Bezug auf ein aktuelles Bewusstsein undenkbar und also unm glich sei. Die fr hesten Texte, die Begr ndungen f r diese These des transzendentalen oder transzendental-ph nomenologischen Idealismus enthalten, stammen aus dem Jahr 1908. In ihnen erarbeitet Husserl einerseits die f r den Beweisgang wesentlichen Elemente, wie insbesondere die Unterscheidung zwischen realen und idealen M glichkeiten; andererseits versucht er seine These indirekt dadurch zu st tzen, dass er den Ph nomenalismus und die realistische Schlusstheorie der u eren Wahrnehmung, wonach diese in einem Schluss von unmittelbar gegebenen Sinnesdaten auf eine an sich bestehende reale Au enwelt bestehe, als unhaltbar zur ckweist. Genauer und ausf hrlicher als in diesen Forschungsmanuskripten von 1908 argumentiert Husserl in den hier ver ffentlichten St cken zweier Vorlesungen, der Vorlesungen Natur und Geist (SS 1913) und Ausgew hlte ph nomenologische Probleme (SS 1915), f r seinen transzendentalen Idealismus. Gleichwohl bleibt die Argumentation in diesen Texten abstrakt und in wesentlichen Hinsichten erg nzungsbed rftig. In Texten der Folgejahre bem ht sich Husserl, diesen formal allgemeinen Beweis, den er einer solipsistischen Unterstufe des transzendentalen Idealismus zuweist, zu vervollst ndigen. Es sind vor allem die von ihm bisher vernachl ssigten Aspekte der Leiblichkeit und der Intersubjektivit t, die Husserl in hier ver ffentlichten Forschungsmanuskripten aus den Jahren 1914/1915 bis 1921 in seine Argumentationen mit einbezieht, indem er zeigt, dass das aktuelle Bewusstsein, auf das alle transzendenten objektiven Realit ten ihrem Sinne nach zur ckbezogen sind, ein leibliches Bewusstsein sein muss, das f r anderes leibliches Bewusstsein da ist und mit ihm auf dieselbe Realit tenwelt bezogen ist.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401037808.jpg
104.990000 USD

Transzendentaler Idealismus: Texte Aus Dem Nachlass (1908-1921)

by Edmund Husserl
Paperback / softback
Book cover image
Das Buch r hrt an ein Tabu: An das Selbstverst ndnis von Naturwissenschaft und Technik. Man h lt das Bild, das die Naturwissenschaft zeichnet, gerne f r die absolut richtige Sicht und merkt gar nicht, da sie blo eine verabsolutierte Sicht ist. Naturwissenschaft und Technik tragen in ihrem Inneren n ...
Verlorene Wirklichkeiten: ber Die Ungewollte Erosion Unseres Denkraumes Durch Naturwissenschaft Und Technik
Das Buch r hrt an ein Tabu: An das Selbstverst ndnis von Naturwissenschaft und Technik. Man h lt das Bild, das die Naturwissenschaft zeichnet, gerne f r die absolut richtige Sicht und merkt gar nicht, da sie blo eine verabsolutierte Sicht ist. Naturwissenschaft und Technik tragen in ihrem Inneren n mlich eine verh ngnisvolle Eigenschaft. Eine Eigenschaft, die genau genommen gar nicht zum Wesen von Naturwissenschaft und Technik geh rt: Naturwissenschaft und Technik suggerieren die gef hrliche berzeugung, da der naturwissenschaftliche Weg, den wir heute sehen, der alleinig ernstzunehmende, das hei t der einzig richtige Weg ist. Dieser Gedanke erweist sich deshalb als verh ngnisvoll, weil er zur Monokultur des Denkens f hrt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783709173503.jpg
68.240000 USD

Verlorene Wirklichkeiten: ber Die Ungewollte Erosion Unseres Denkraumes Durch Naturwissenschaft Und Technik

by Gerhard Fasching
Paperback / softback
Book cover image
Der Mensch ist f hig zu erkennen. Diese F higkeit setzt allerdings seine bio- logische Integrit t (Ganzheit, Unversehrtheit) voraus. Der Mensch kann au erdem erkennen, da er erkennt. Erkennen (Kognition) als basale psychologische und somit biologische Funktion steuert seine Handhabung der Welt, und Wissen gibt seinen Handlungen Sicherheit. Objektives ...
Erkennen: Die Organisation Und Verk rperung Von Wirklichkeit: Ausgew hlte Arbeiten Zur Biologischen Epistemologie
Der Mensch ist f hig zu erkennen. Diese F higkeit setzt allerdings seine bio- logische Integrit t (Ganzheit, Unversehrtheit) voraus. Der Mensch kann au erdem erkennen, da er erkennt. Erkennen (Kognition) als basale psychologische und somit biologische Funktion steuert seine Handhabung der Welt, und Wissen gibt seinen Handlungen Sicherheit. Objektives Wissen scheint m glich, und die Welt erscheint dadurch planvoll und vorhersagbar. Und doch ist Wissen als Erfahrung etwas Pers nliches und Privates, das nicht bertragen werden kann. Das, was man f r bertragbar h lt, n mlich objektives Wissen, mu immer durch den H rer geschaffen werden: Der H rer versteht nur dann, und objektives Wissen erscheint nur dann bertragbar, wenn der H rer zu verstehen (vor)bereit(et) ist. Kognition als biologische Funktion besteht darin, da sich die Antwort auf die Frage Was ist Kognition? aus dem Verst ndnis des Erkennens bzw. des Erkennenden aufgrund der F higkeit des letzteren zu erkennen ergeben mu . Eben darin besteht meme Arbeit. Epistemologie Der zentrale Anspruch der Wissenschaft ist Objektivit t: sie [die Wissenschaft] ist bestrebt, mit Hilfe einer wohldefinierten Methodologie Aussagen ber die Welt zu machen. Gerade in der Basis dieses Anspruches liegt jedoch ihre Schw che: die apriorische Annahme, da objektives Wissen eine Beschreibung dessen darstellt, was man wei . Eine solche Annahme erfordert die Kl rung der Fragen Worin be- steht Erkennen bzw. Wissen? und Wie erkennen und wissen wir? Biologie a) Das gr te Hindernis f r das Verst ndnis der Organisation des Lebendigen liegt darin, da es nicht m glich ist, sie durch eine Aufz hlung ihrer Eigen- schaften zu erkl ren. Sie mu vielmehr als Einheit verstanden werden.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783528184650.jpg
68.240000 USD

Erkennen: Die Organisation Und Verk rperung Von Wirklichkeit: Ausgew hlte Arbeiten Zur Biologischen Epistemologie

by Humberto R Maturana
Paperback / softback
Book cover image
Im vorliegenden Band wird der Text von Husserls G ttinger Vorlesung `Allgemeine Erkenntnistheorie' vom Winter 1902/03 ver ffentlicht, in der er erstmals eine ph nomenologische Erkenntnistheorie zu entwerfen suchte. Obwohl bei der Darstellung des Psychologismus auf die Prolegomena zur ckgreifend, ging er ber die Logischen Untersuchungen hinaus in der Herausarbeitung ...
Allgemeine Erkenntnistheorie Vorlesung 1902/03
Im vorliegenden Band wird der Text von Husserls G ttinger Vorlesung `Allgemeine Erkenntnistheorie' vom Winter 1902/03 ver ffentlicht, in der er erstmals eine ph nomenologische Erkenntnistheorie zu entwerfen suchte. Obwohl bei der Darstellung des Psychologismus auf die Prolegomena zur ckgreifend, ging er ber die Logischen Untersuchungen hinaus in der Herausarbeitung der Zweifellosigkeit der cogitatio, der Analyse der perzeptiven und symbolischen Vorstellungen und der Darstellung der Wahrscheinlichkeit als des Prinzips der Erfahrungserkenntnis. Noch im Februar 1905 beabsichtigte Husserl, diese Vorlesung zu ver ffentlichen. Erst durch die `Einf hrung in die Logik und Erkenntniskritik' vom Winter 1906/07 (ver ffentlicht in Husserliana XXIV), in die er teilweise auf die Vorlesung von 1902/03 zur ckgriff, wurde dieser Plan berholt. Als Erg nzung wurde in den vorliegenden Band das (einzig erhaltene) Anfangsst ck aus Husserls Hallenser Vorlesung `Erkenntnistheorie und Hauptst cke der Metaphysik' (Winter 1898/99) aufgenommen.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401038256.jpg
136.490000 USD

Allgemeine Erkenntnistheorie Vorlesung 1902/03

by Edmund Husserl
Paperback / softback
Book cover image
Das Problem des Seinsglaubens in der Ph nomenologie Husserls l t sich zweifelsohne zu deren zentralen Themen wie Wahmehmung, Phantasie und Zeitbewu tsein z hlen und steht auch in engem Zusammenhang mit diesen. Das Buch Seinsglaube in der Ph nomenologie Edmund Husserls versucht dieses Problem zu klaren und zu zeigen, ...
Seinsglaube in Der Ph nomenologie Edmund Husserls
Das Problem des Seinsglaubens in der Ph nomenologie Husserls l t sich zweifelsohne zu deren zentralen Themen wie Wahmehmung, Phantasie und Zeitbewu tsein z hlen und steht auch in engem Zusammenhang mit diesen. Das Buch Seinsglaube in der Ph nomenologie Edmund Husserls versucht dieses Problem zu klaren und zu zeigen, wie weit Husserl bei der L sung dieses Problems gekommen ist und welche Fragen dabei offen blieben, die weiterer L sungen bed rfen. Zudem werden die Gr nde f r das Gelingen bzw. Mi lingen bei Husserls Bem hungen herausgearbeitet. Die Einleitung er rtert die verschiedenen Bedeutungen des Begriffs 'Seinsglauben' und zeichnet den Ort des Seinsglaubens im ph nomenologischen System Husserls vor. Der erste Teil des Buches stellt sich als Hauptaufgabe die Strukturanalyse des Seinsglaubens aus verschiedenen Aspekten. In den ersten vier Kapiteln wird Husserls Exposition der verschiedenen Richtungen des Seinsglaubens, der Modalit ten, Modifikationen sowie der Eigentlichkeit und der Uneigentlichkeit des Seinsglaubens stufenweise behandelt. Das V. Kapitel, das den zweiten Teil einleitet, bildet den Wendepunkt der Arbeit, da es sich einerseits weiter mit Husserls Darstellung des Seinsglaubens, und zwar hier der verschiedenen Glaubensweisen, besch ftigt, andererseits schon Bezug auf die verschiedenen Weisen der Ausschaltung des Seinsglaubens nimmt, welche im VI. VII. und VIII. Kapitel das Hauptthema bilden: die eidetische Reduktion, Neutralit tsmodifikation und die transzendentale Reduktion. Der Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit liegt auf den in der Forschungsliteratur bisher wenig beachteten Husserlschen Analysen zur Neutralit tsmodifikation (Kapitel VII) im Zusammenhang mit dem Problem des Seinsglaubens in der Vergegenw rtigung. Da die transzendentale Reduktion, eine andere wichtige Methode der Ausschaltung des Seinsglaubens im Sinne der Neutralit tsmodifikation, in der ph nomenologischen Literatur bereits gr ndlich behandelt ist, wird sie hier nur in dem Ma in Betracht gezogen, insofern sie sich von der Neutralit tsmodifikation deutlich abhebt. Eine r ckblickende Zusammenfassung der ganzen Untersuchung beschlie t die Arbeit.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401059756.jpg
104.990000 USD

Seinsglaube in Der Ph nomenologie Edmund Husserls

by Liangkang Ni
Paperback / softback
Book cover image
I. DER GEGENSTAND UND DIE METHODE DER UNTER- SUCHUNG 9 Die Wahmehmung als intentionales Erlebnis 9 1. Zur Kritik eines physikalistischen Wahmehmungs- begriffs. Die phanomenologische Einstellung und die Bestimmung des Bewusstseins von innen. 2. Die phanomenologische Erfahrung 19 Zur Kritik des empiristischen Immanenzbegriffs und des diesem korrelierenden Begriffs der inneren ...
Das Wahrnehmungsproblem Und Seine Verwandlung in Ph nomenologischer Einstellung: Untersuchungen Zu Den Ph nomenologischen Wahrnehmungstheorien Von Husserl, Gurwitsch Und Merleau-Ponty
I. DER GEGENSTAND UND DIE METHODE DER UNTER- SUCHUNG 9 Die Wahmehmung als intentionales Erlebnis 9 1. Zur Kritik eines physikalistischen Wahmehmungs- begriffs. Die phanomenologische Einstellung und die Bestimmung des Bewusstseins von innen. 2. Die phanomenologische Erfahrung 19 Zur Kritik des empiristischen Immanenzbegriffs und des diesem korrelierenden Begriffs der inneren Wahmehmung. Das Bewusstsein als zweiseitig unabgeschlossen. Phanomenologische Erfahrung als Vergegenwartigung. II. DIE WAHRNEHMUNGSPROBLEMATIK IN ERKENNT- NISTHEORETISCH-REDUKTIVER FRAGESTELLUNG 29 29 3. Leibhaftigkeit und Existenz Das Gegebene ist nicht das Gemeinte. Real-gegen- standliche Existenz ist kein gegebenes Datum, sondem Korrelat eines Aktes des belief. VIII 4. Die Frage nach dem Gegebenen 37 Nicht nur das Dass, sondern auch das Was des Seienden als Korrelat von Setzungen. 5. Das eigentlich Gegebene als das Erlebte 40 Husserls Schema von Auffassung und Inhalt. Die Objektivitat der Erscheinung. Sinnesdaten als theoretische Konstrukte. 6. Die Wahmehmung als Urteil 52 Der Vorrang der reflektiv-deskriptiven Methode vor der reduktiv erschliessenden. Die Begriffe Intentio- nalitat und Konstitution ermoglichen den phiino- menologischen Begriff der Immanenz. III. DIE FRAGE NACH DEM INTENTIONALEN INHALT DER WAHRNEHMUNG 57 7. Die bedeutungstheoretische Bestimmung des Begriffs der Intentionalitiit 57 Der Begriff des intentionalen Inhalts in den Logi- schen Untersuchungen. Die intentionale Beziehung als Erlebnischarakter. 8. Wahmehmung und Noema 66 Der Begriff des intentionalen Inhalts in den Ideen I. Die propositionale Struktur des Noemas. Das Problem der Vorgegebenheit des Etwas iiberhaupt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789400967946.jpg
146.990000 USD

Das Wahrnehmungsproblem Und Seine Verwandlung in Ph nomenologischer Einstellung: Untersuchungen Zu Den Ph nomenologischen Wahrnehmungstheorien Von Husserl, Gurwitsch Und Merleau-Ponty

by Ullrich Melle
Paperback / softback
Book cover image
Landkarte
Ph nomenologie Der Ph nomenologie: Systematik Und Methodologie Der Ph nomenologie in Der Auseinandersetzung Zwischen Husserl Und Fink
Landkarte
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401039413.jpg
146.990000 USD

Ph nomenologie Der Ph nomenologie: Systematik Und Methodologie Der Ph nomenologie in Der Auseinandersetzung Zwischen Husserl Und Fink

by Professor Sebastian Luft
Paperback / softback
Book cover image
Diese Untersuchung zeigt, da es zwischen der singul ren Wahrnehmung von Gegenst nden und der objektiven und kommunizierbaren Erkenntnis ein `Mittleres' gibt, d.h. eine bereits best ndige und spezifische Vorform von Erkenntnis, die weder nur Wahrnehmung ist noch schon Erkenntnis darstellt. Husserl war der erste, der explizit die Eigenst ndigkeit ...
Erfahrung Und Kategoriales Denken: Hume, Kant Und Husserl ber Vorpr dikative Erfahrung Und Pr dikative Erkenntnis
Diese Untersuchung zeigt, da es zwischen der singul ren Wahrnehmung von Gegenst nden und der objektiven und kommunizierbaren Erkenntnis ein `Mittleres' gibt, d.h. eine bereits best ndige und spezifische Vorform von Erkenntnis, die weder nur Wahrnehmung ist noch schon Erkenntnis darstellt. Husserl war der erste, der explizit die Eigenst ndigkeit der vorpr dikativen Erfahrung behauptet hat. Dennoch zeigt sich, da die Sache und die erkenntniserm glichende Funktion der vorpr dikativen Erfahrung bereits von Hume und Kant untersucht wurden. Auf dem Grund des gleichen Sachinteresses ist es m glich, ihre Ergebnisse mit gro em Gewinn in die ph nomenologische Theorie der Erkenntnis einzugliedern. Ferner wird die transzendentale Funktion dieser erfahrungsgegr ndeten und bereits spezifischen Vorformen von Erkenntnis f r die Erm glichung eben dieser Erkenntnis aufgewiesen. Die Analysen der Formen vorpr dikativer Erfahrung in Erfahrung und Urteil sind somit die entscheidenden Schlu st cke der genetisch-ph nomenologischen Erkenntnistheorie, die sich hiermit zugleich als tragf hig und konsistent erweist.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401061520.jpg
104.990000 USD

Erfahrung Und Kategoriales Denken: Hume, Kant Und Husserl ber Vorpr dikative Erfahrung Und Pr dikative Erkenntnis

by Dieter Lohmar
Paperback / softback
Book cover image
Kognitive Kommunikation dient Menschen und Maschinen zum Wissenserwerb. Der Zuwachs an Wissen besteht dabei in der gewonnenen Information der empfangenen Signale. Maschinensprachen und von Menschen gesprochene nat rliche Sprachen unterscheiden sich darin, dass die Signale von Maschinensprachen scharf definierte Bedeutungen haben, w hrend die Bedeutungen von Signalen der nat rlichen ...
Einf hrung in Die Theorie Der Kognitiven Kommunikation: Wie Sprache, Information, Energie, Internet, Gehirn Und Geist Zusammenh ngen
Kognitive Kommunikation dient Menschen und Maschinen zum Wissenserwerb. Der Zuwachs an Wissen besteht dabei in der gewonnenen Information der empfangenen Signale. Maschinensprachen und von Menschen gesprochene nat rliche Sprachen unterscheiden sich darin, dass die Signale von Maschinensprachen scharf definierte Bedeutungen haben, w hrend die Bedeutungen von Signalen der nat rlichen Sprachen in hohem Ma unscharf sind. Werner Rupprecht legt dar, wie unscharfe Bedeutungen in den Hirnen von Menschen entstehen, und dass paradoxerweise wegen dieser Unsch rfen Menschen f hig sind, Erkenntnisse zu gewinnen, die Maschinen nicht gelingen. Er erl utert im Detail Zusammenh nge zwischen informationstheoretischer Entropie, thermodynamischer Entropie und Energie, beschreibt die Sinnesorgane von Menschen, die Verarbeitung von Signalen in neuronalen Netzen und Maschinen, die Entwicklung von Medien, insbesondere des Internets, und diskutiert die Rolle eines immateriellen Geistes.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783658054977.jpg
125.990000 USD

Einf hrung in Die Theorie Der Kognitiven Kommunikation: Wie Sprache, Information, Energie, Internet, Gehirn Und Geist Zusammenh ngen

by Werner Rupprecht
Paperback / softback
Book cover image
Das Verhaltnis von Sprache und Bewusstsein wird als das Verhaltnis der Verhaltnisse angesehen. Das erste Verhaltnis fungiert nicht tech- nisch-praktisch oder mathematisch, nicht als Prinzip von Verhalt- nissen. Es wird als Bedingung der Moglichkeit und Wirklichkeit eines logischen Ganges von der Substanz iiber die Stadien der Funktion, Refiexion bis zum ...
Erkenntnisse Und Dialektik: Zur EinfÜHrung in Eine Philosophie Von Der Sprache Her, AufsÄTze Aus Den Jahren 1949 Bis 1
Das Verhaltnis von Sprache und Bewusstsein wird als das Verhaltnis der Verhaltnisse angesehen. Das erste Verhaltnis fungiert nicht tech- nisch-praktisch oder mathematisch, nicht als Prinzip von Verhalt- nissen. Es wird als Bedingung der Moglichkeit und Wirklichkeit eines logischen Ganges von der Substanz iiber die Stadien der Funktion, Refiexion bis zum Begriff angesehen. Der Funktionsbegriff lost nicht den Substanzbegriff ab, wie noch bei Ernst Cassirer. Substanz, Funk- tion und Refiexion sind als Momente innerhalb des logischen Begriffs zu denken. Die Frage nach dem Sein tritt nicht in den Vordergrund, obwohl sie das potenzierte Verhaltnis als Frage streift. Entgegen- standlichung und Vergegenstandlichung treten innerhalb der Erkennt- nis mit dem gleichen Anspruch auf. Die mich seit 1949 beschaftigende Frage nach einer Ubersetzung von Hegels Philosophie des Absoluten in die ihr eigene Dialektik war immer zugleich an die einzelnen Disziplinen der Philosophie gerichtet. Bald wurde klar, dass das zu allen Zeit en geiibte Umschreiben bestimmter philosophischer Disziplinen im Zeit alter des Nihilismus, das das Zeit- alter der absoluten Herrschaft der exakten Wissenschaften ist, nur noch mit vorgespielter N aivitat vorgenommen werden konnte. Es dient weder der Stunde noch entspricht es ihrer Not. Philosophische Distanz ist heute im Anblick der Wissenschaften schwer durchzuhal- ten. Sie scheint nicht in erster Linie durch Wissenschaftstheorien er- reichbar, obwohl diese zur erwiinschten Klarung von Satzen beitragen und deshalb bei dem Versuch der Gewinnung einer Logik von der Sprache her herangezogen werden miissen.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789024751341.jpg
179.550000 USD

Erkenntnisse Und Dialektik: Zur EinfÜHrung in Eine Philosophie Von Der Sprache Her, AufsÄTze Aus Den Jahren 1949 Bis 1

by B. Liebrucks
Paperback / softback
Book cover image
Edmund Husserl published in his lifetime only works which represent a compilation of individual phenomenological analyses or which have the character of an introduction to his phenomenology. It always made him uneasy that he did not publish any systematic work in phenomenology. In his later years, from the beginning of ...
Edmund Husserls Ph nomenologie Der Instinkte
Edmund Husserl published in his lifetime only works which represent a compilation of individual phenomenological analyses or which have the character of an introduction to his phenomenology. It always made him uneasy that he did not publish any systematic work in phenomenology. In his later years, from the beginning of the 1920s, he tried several times to write such a work, but in vain. The masterplan for this work, which his assistant Eugen Fink sketched out in 1930/31 is preserved. According to this plan, the Phanomenologie der Instinkte has attracted very little attention in Husserl studies until now, takes a central and fundamental position in the whole system of his mature transcendental phenomenology. In this book, Nam-In Lee reconstructs the Phanomenologie der Instinkte on the basis of the already published works and, above all, of the unpublished manuscripts of Husserl. Moreover, he draws out the consequences which the Phanomenologie der Instinkte bears for the whole system of phenomenology. Transcendental phenomenology, in its form of a genetic phenomenology of which the Phanomenologie der Instinkte is the concluding part, can, according to him, no longer be considered as one-sided philosophy of consciousness in the traditional sense, as it has often been thought of hitherto. Thus, the author presents a new face of phenomenology; one which has scarcely been noticed in the field of Husserl studies until now.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401047937.jpg
241.490000 USD

Edmund Husserls Ph nomenologie Der Instinkte

by Nam-In Lee
Paperback / softback
Book cover image
Die im vorliegenden Band ver ffentlichte Vorlesung Einleitung in die Philosophie aus dem Wintersemester 1922/23 ist aus vier 1922 von Husserl in London unter dem Titel Ph nomenologische Methode und ph nomenologische Philosophie gehaltenen Vortr gen hervorgegangen. Die Vorlesung befasst sich vor allem mit dem f r die Grundlegung eines ...
Einleitung in Die Philosophie: Vorlesungen 1922/23
Die im vorliegenden Band ver ffentlichte Vorlesung Einleitung in die Philosophie aus dem Wintersemester 1922/23 ist aus vier 1922 von Husserl in London unter dem Titel Ph nomenologische Methode und ph nomenologische Philosophie gehaltenen Vortr gen hervorgegangen. Die Vorlesung befasst sich vor allem mit dem f r die Grundlegung eines philosophischen Systems zentralen Problem der Letztbegr ndung. Radikale philosophische Letztbegr ndung ist gem Husserl nur m glich in einer sich in apodiktischer Selbstkritik bew hrenden ph nomenologischen Transzendentalphilosophie. Die tats chliche Durchf hrung einer solchen letzten, in seinen sp ten Schriften und Vorlesungstexten immer wieder geforderten Kritik, findet sich nur in der vorliegenden Vorlesung Einleitung in die Philosophie . Mit diesem unverzichtbaren Bestandteil seiner Ersten Philosophie bringt der vorliegende Band eine wichtige Erg nzung zu der in den B nden VII und VIII ver ffentlichten Vorlesung Erste Philosophie von 1923/24.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401038843.jpg
346.490000 USD

Einleitung in Die Philosophie: Vorlesungen 1922/23

by Berndt Goossens, Edmund Husserl
Paperback / softback
Book cover image
mischer Entwicklung: da werden selbst die Grundlagen der Einzel- wissenschaften in Frage' gestellt, und der Forscher kann nicht umhin, sich iiber die Probleme der wissenschaftlichen Erkenntnis Gedanken zu machen. Heute leben wir in einer solchen Epoche gesteigerten erkenntnistheoretischen Interesses: Mathematiker, Astronomen, Phy- siker, Biologen und Arzte fiihlen das Bediirfnis, sich ...
Die Philosophischen Grundlagen Der Wissenschaftlichen Erkenntnis
mischer Entwicklung: da werden selbst die Grundlagen der Einzel- wissenschaften in Frage' gestellt, und der Forscher kann nicht umhin, sich iiber die Probleme der wissenschaftlichen Erkenntnis Gedanken zu machen. Heute leben wir in einer solchen Epoche gesteigerten erkenntnistheoretischen Interesses: Mathematiker, Astronomen, Phy- siker, Biologen und Arzte fiihlen das Bediirfnis, sich mit philo- sophischen Problemen auseinanderzusetzen, wie sich anderseits die Fachphilosophen immer mehr in die Problematik der Einzelwissen- schaften vertiefen, urn die Geltung ihrer Gedankenkonstruktionen an der verwickelten Wirklichkeit der Wissenschaften zu erproben. Erkenntnistheoretische Darstellungen verfallen oft in den Fehler einseitiger Orientierung, indem sie entweder lediglich die psycho- logische oder allein die logische Seite der Erkenntnistatigkeit ihren Betrachtungen zugrunde legen. Um dieser Gefahr mit allen ihren Folgen vorzubeugen, wurden vor dem eigentlichen erkenntnistheo- retischen Abschnitt sowohl die psychologischen wie die logischen Grundlagen der wissenschaftlichen Erkenntnis in besonderen Kapiteln besprochen. Die beste Methode, einen in einschlagigen Studien haufig anzutreffenden Psychologismus zu vermeiden, ist nicht die absicht- liche Ignorierung der psychologischen Faktoren der Erkenntnistatig- keit, sondern die Darstellung der Denkpsychologie und die daraus sich ergebende scharfe Grenzziehung zwischen Psychologie, Logik und Erkenntniskritik. Wenn die vorliegende Darstellung der Erkenntnislehre die philosophisch interessierten Wissenschaftler zum weiteren Nachden- ken iiber die Grundlagen ihrer Sondergebiete anregt, so hat sie ihren Zweck erfiillt. Moge sie in bescheidenem MaEe dazu beitragen, das unter dem Eindruck agnostizistischer Stromungen ins Wanken geratene Selbst- vertrauen der Wissenschaft wiederherzustellen und der Wissen- schaft jene Stellung in unserem Wertsystem wiederzugeben, welche ihr, als der hochsten Leistung der menschlichen Vernunft, gebiihrt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783211808061.jpg
73.490000 USD

Die Philosophischen Grundlagen Der Wissenschaftlichen Erkenntnis

by Anton Fischer
Paperback / softback
Book cover image
Niels Bohr: Atomphysik und menschliche Erkenntnis (Aufsatze und Vortrage aus den Jahren 1930 bis 1961) Mit einem Vorwort zur Neuausgabe von Karl von Meyenn
Atomphysik Und Menschliche Erkenntnis: Aufsatze Und Vortrage Aus Den Jahren 1930 Bis 1961
Niels Bohr: Atomphysik und menschliche Erkenntnis (Aufsatze und Vortrage aus den Jahren 1930 bis 1961) Mit einem Vorwort zur Neuausgabe von Karl von Meyenn
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783528089108.jpg
83.990000 USD

Atomphysik Und Menschliche Erkenntnis: Aufsatze Und Vortrage Aus Den Jahren 1930 Bis 1961

by Niels Bohr
Paperback / softback
Book cover image
Die Analytische Einfuhrung in die Erkenntnistheorie gehoert in die Reihe der analytischen Einfuhrungen in die Disziplinen der Philosophie. Das Buch fuhrt in die wichtigsten Grundfragen und -probleme der Erkenntnistheorie ein und enthalt eine ausfuhrliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwartigen Diskussion. Es soll dem Leser dabei als kritische ...
Analytische Einfuhrung in die Erkenntnistheorie
Die Analytische Einfuhrung in die Erkenntnistheorie gehoert in die Reihe der analytischen Einfuhrungen in die Disziplinen der Philosophie. Das Buch fuhrt in die wichtigsten Grundfragen und -probleme der Erkenntnistheorie ein und enthalt eine ausfuhrliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwartigen Diskussion. Es soll dem Leser dabei als kritische Orientierungshilfe dienen. Behandelt werden u.a. die erkenntnistheoretischen Grundbegriffe (UEberzeugung, Wahrheit, Wissen und Rechtfertigung) sowie unterschiedliche Antworten auf die Fragen nach der Struktur, dem Umfang und den Quellen menschlichen Wissens. Die spezifischen Wissensarten kommen ausfuhrlich zur Sprache (neben der Wahrnehmung insbesondere apriorisches Wissen, Erinnerung, Selbstwissen sowie sozialer Wissenstransfer und nicht-deduktive Schlussverfahren). Ein besonderes Augenmerk wird auf die Rolle der Erkenntnistheorie innerhalb der Philosophie sowie ihr Verhaltnis zu den Einzelwissenschaften gelegt.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110176223.jpg
44.100000 USD

Analytische Einfuhrung in die Erkenntnistheorie

by Thomas Grundmann
Hardback
Book cover image
Das Buch ist eine analytische Darstellung der Hauptideen der Erkenntnistheorie Ingardens. Es basiert zum gr ten Teil auf dem bis vor kurzem noch unpublizierten bzw. ausschlie lich in polnischer Sprache verfa ten Material und wendet sich vor allem an die Ph nomenologen aber auch an die analytischen Philosophen, die sich ...
Die Erkenntnistheorie Von Roman Ingarden
Das Buch ist eine analytische Darstellung der Hauptideen der Erkenntnistheorie Ingardens. Es basiert zum gr ten Teil auf dem bis vor kurzem noch unpublizierten bzw. ausschlie lich in polnischer Sprache verfa ten Material und wendet sich vor allem an die Ph nomenologen aber auch an die analytischen Philosophen, die sich f r die Erkenntnistheorie und Ontologie der Intentionalit t interessieren. Die Ingardensche Erkenntnistheorie, seine Theorie der Intentionalit t und die Hauptz ge seiner Ontologie werden auf dem Hintergrund der Brentanoschen und Husserlschen Tradition pr sentiert und mit den begrifflichen Werkzeugen der zeitgen ssischen analytischen Philosophie analysiert. Die Erkenntnistheorie Ingardens bildet das Ergebnis einer Synthese der Husserlschen ph nomenologischen Methode mit der ontologischen Pr zision, die f r die Schriften Ingardens so charakteristisch ist. Sie besteht aus zwei Disziplinen: der reinen und der angewandten Erkenntnistheorie. Die reine Erkenntnistheorie ist eine absolutistische, Cartesianische Disziplin. Sie formuliert die Definition der Erkenntnis und beruht auf einem besonderen, selbstreferierenden Bewu tseinszustand, den Ingarden Intuition des Durchlebens nennt. Die angewandte Erkenntnistheorie untersucht dagegen die konkreten F lle der (angeblichen) Erkenntnis und ist eine empirische, hypothetische und fehlbare Wissenschaft.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401059374.jpg
89.240000 USD

Die Erkenntnistheorie Von Roman Ingarden

by A Chrudzimski
Paperback / softback
Book cover image
Mit der im vorliegenden Band der Husserliana Materialien ver ffentlichten Vorlesung ber Natur und Geist vom Sommersemester 1919 sind nun nach den Ideen II und der Natur und Geist -Vorlesung von 1927 alle drei gro en Auseinandersetzungen Husserls mit der Natur und Geist -Problematik in Husserliana-Ausgaben zug nglich gemacht. Die ...
Natur Und Geist: Vorlesungen Sommersemester 1919
Mit der im vorliegenden Band der Husserliana Materialien ver ffentlichten Vorlesung ber Natur und Geist vom Sommersemester 1919 sind nun nach den Ideen II und der Natur und Geist -Vorlesung von 1927 alle drei gro en Auseinandersetzungen Husserls mit der Natur und Geist -Problematik in Husserliana-Ausgaben zug nglich gemacht. Die zentrale Bedeutung der Vorlesung von 1919 innerhalb der umfangreichen und langj hrigen Forschungen Husserls zum Natur und Geist -Thema besteht in ihrer systematischen bergangsstellung zwischen den vorherigen, mehr an Analysen zur Konstitution von Natur und Geist ausgerichteten Texten und den sp teren, diese Thematik eher wissenschaftstheoretisch und wissenschaftskritisch angehenden Arbeiten. In dieser Vorlesung stellt Husserl auf der Grundlage einer allgemeinen Einleitung in die Ph nomenologie umfassende berlegungen zu einer transzendentalen Theorie von Natur und Geist an, in denen er vornehmlich die physische Natur und die ihr zuzuordnenden Wissenschaften zum Gegenstand seiner Untersuchungen macht.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789401038997.jpg
136.490000 USD

Natur Und Geist: Vorlesungen Sommersemester 1919

by Michael Weiler, Edmund Husserl
Paperback / softback
Book cover image
Der Begriff der Ursache spielt eine zentrale Rolle, wenn es um Verantwortung, Erklarungen oder Kontrolle von Ereignissen geht. Dabei ist aber auch trotz der langen Tradition des Begriffs in der Philosophienicht klar, ob es uberhaupt zwingende Kausalverhaltnisse gibt. In diesem neuen Grundthemen-Band folgt der Autor dem bewahrten Prinzip der Reihe: ...
Ursachen
Der Begriff der Ursache spielt eine zentrale Rolle, wenn es um Verantwortung, Erklarungen oder Kontrolle von Ereignissen geht. Dabei ist aber auch trotz der langen Tradition des Begriffs in der Philosophienicht klar, ob es uberhaupt zwingende Kausalverhaltnisse gibt. In diesem neuen Grundthemen-Band folgt der Autor dem bewahrten Prinzip der Reihe: Nach einem historischen Abschnitt uber den Ursachenbegriff entwickelt er mit Bezug auf gegenwartige Debatten einen eigenen Ansatz. Dabei verbindet er aktuelle philosophische mit naturwissenschaftlichen Theorien.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110190472.jpg
29.400000 USD

Ursachen

by Andreas Huttemann
Paperback / softback
Book cover image
Praktische Intelligenz Und Die Zweiteilung Des Wissens
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783476049186.jpg
52.490000 USD

Praktische Intelligenz Und Die Zweiteilung Des Wissens

by Hannes Worthmann
Paperback / softback
Book cover image
Sinnhafte Strukturen Des Handelns Und Neurobiologische Prozesse Des Sehens: Zur Soziologischen Bestimmung Von Wahrnehmen ALS Handeln Sowie Zur Kritik Der Neurowissenschaftlichen Rede ber Gehirn, Bewusstsein Und Visuelle Wahrnehmung
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783658238896.jpg
41.990000 USD

Sinnhafte Strukturen Des Handelns Und Neurobiologische Prozesse Des Sehens: Zur Soziologischen Bestimmung Von Wahrnehmen ALS Handeln Sowie Zur Kritik Der Neurowissenschaftlichen Rede ber Gehirn, Bewusstsein Und Visuelle Wahrnehmung

by Olaf Behrend
Paperback / softback
Book cover image
Metarmorphose Gottes
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783748159803.jpg
18.800000 USD

Metarmorphose Gottes

by Andreas Duschberg
Paperback / softback
Book cover image
Hegels Begriff Der Weltgeschichte
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110626964.jpg
24.140000 USD

Hegels Begriff Der Weltgeschichte

by Tim Rojek
Paperback / softback
Book cover image
Kant Und Die Heterogenit t Der Erkenntnisquellen
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110627114.jpg
24.140000 USD

Kant Und Die Heterogenit t Der Erkenntnisquellen

by Mathias Birrer
Paperback / softback
Book cover image
Kants Theorie der Biologie
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110626957.jpg
30.440000 USD

Kants Theorie der Biologie

by Ina Goy
Paperback / softback
Page 1 of 7