Filter
(found 295 products)
Book cover image
Dieser Doppelband, mit dem die Abteilung Dramen eroeffnet wird, enthalt zwei Trauerspiele Lohensteins, denen zwei Ereignisse aus der Epoche Kaiser Neros zugrunde liegen: die von Nero 59 n.Chr. befohlene Ermordung seiner Mutter ('Agrippina') und die auf seinen Sturz zielende Pisonische Verschwoerung des Jahres 65 ('Epicharis'). Beide Texte werden hier erstmals ...
Agrippina. Epicharis: Teilband 1: Text. Teilband 2: Kommentar. Unter Verwendung von Vorarbeiten Gerhard Spellerbergs
Dieser Doppelband, mit dem die Abteilung Dramen eroeffnet wird, enthalt zwei Trauerspiele Lohensteins, denen zwei Ereignisse aus der Epoche Kaiser Neros zugrunde liegen: die von Nero 59 n.Chr. befohlene Ermordung seiner Mutter ('Agrippina') und die auf seinen Sturz zielende Pisonische Verschwoerung des Jahres 65 ('Epicharis'). Beide Texte werden hier erstmals ausfuhrlich kommentiert. Daruber hinaus werden die umfangreichen gelehrten Anmerkungen Lohensteins erstmals durch bibliographische Nachweise und UEbersetzungen aller fremdsprachigen (vorwiegend lateinischen) Zitate in Paralleldruck vollstandig erschlossen (unter Beigabe eines Autoren- und Werkregisters mit Nachweis der Fundstellen in Lohensteins Anmerkungen). In der Darbietung der Texte, mit der der Herausgeber strikt den einzigen zu Lebzeiten des Autors erschienenen Drucken (Breslau 1665) folgt, entspricht die Ausgabe modernem editionsphilologischen Standard, fuhrt also auch insofern weit uber die bisher massgebliche, wissenschaftshistorisch aber langst uberholte Edition von Klaus Gunther Just aus dem Jahre 1955 hinaus.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110181562.jpg
USD
Hardback
Book cover image
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834) was, in Berlin, an eminent preacher, professor, and member of the academy. He displayed an influential theological and philosophical position between enlightenment, German idealism, and romanticism. The historical-critical edition of Schleiermacher's complete works, his unpublished writings and correspondence, published since 1980, has been ...
Schriften aus der Berliner Zeit 1800-1802
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834) was, in Berlin, an eminent preacher, professor, and member of the academy. He displayed an influential theological and philosophical position between enlightenment, German idealism, and romanticism. The historical-critical edition of Schleiermacher's complete works, his unpublished writings and correspondence, published since 1980, has been divided into the following five sections: I.Writings and Drafts II.Lectures III.Sermons IV.Translations V.Correspondence and Biographical Documents The first editorial section, Writings and Drafts, includes all of Schleiermacher's writings which were printed during his lifetime except those which belong to the editorial sections III and IV. It also includes manuscripts either relating to these printed works or to drafts which do not belong to other editorial sections. In 2003, the final two text volumes (vols. 13 and 14) appeared. In 2005, the index volume will be published. The second editorial section, Lectures, contains all the material regarding Schleiermacher's extentsive lecturing both in Theological and Philosophical Faculties. Additional material is also drawn from notes made in his lecture by his students. (The Berlin Research Centre has been carrying out the editorial work on this section since 1989.) The third section, Sermons, includes all of Schleiermacher's published sermons authorised by himself, as well as his own handwritten drafts and records by listeners where the original text has not been preserved. (The Kiel Research Centre is working on this section since 2003.) This edition of Schleiermacher's sermons will consist of a total of 12 volumes of approximately 600 pages each. Section V. includes the letters from and to Schleiermacher, as well as bibliographical documents. The work on this section started in 1979 in the Schleiermacher Research Center Berlin.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110111200.jpg
366.450000 USD
Hardback
Book cover image
Die Ausgabe enthalt in historisch-kritischer Edition Meyerbeers umfangreiche Korrespondenz sowie seine Tagebucher und Taschenkalender. Die im edierten Text vorkommenden Personen und Zusammenhange sind nahezu vollstandig ermittelt und werden umfassend kommentiert. Band 8 dokumentiert Meyerbeers letzte, uberaus erfullte Lebensjahre. Er erhielt einige ehrenvolle Kompositionsauftrage: fur die Kroenung Wilhelms I. von Preussen ...
1860-1864
Die Ausgabe enthalt in historisch-kritischer Edition Meyerbeers umfangreiche Korrespondenz sowie seine Tagebucher und Taschenkalender. Die im edierten Text vorkommenden Personen und Zusammenhange sind nahezu vollstandig ermittelt und werden umfassend kommentiert. Band 8 dokumentiert Meyerbeers letzte, uberaus erfullte Lebensjahre. Er erhielt einige ehrenvolle Kompositionsauftrage: fur die Kroenung Wilhelms I. von Preussen im Oktober 1861 sowie fur die Eroeffnung der Londoner Weltausstellung im Mai 1862. Bei dieser Gelegenheit stand er - als einziger Reprasentant der Komponisten Deutschlands - zum letzten Mal im Mittelpunkt eines von der Weltoeffentlichkeit wahrgenommenen Ereignisses. Der Wunsch des franzoesischen Staatministers nach Vollendung und Auffuhrung der Africaine (uraufgefuhrt postum 1865) fuhrte Meyerbeer 1863 nach Paris. Die Arbeit an diesem Projekt lasst sich anhand der edierten Dokumente detailliert nachvollziehen. Zugleich spiegelt der Band eine durch die zeitgeschichtlichen Verhaltnisse gepragte Phase des musikkulturellen Umbruchs wider, gepragt durch die zunehmende Akzeptanz Richard Wagners, durch die Verbreitung des popularen Musiktheaters Jacques Offenbachs sowie durch die Belebung des in weite Kreise der OEffentlichkeit wirkenden Konzertwesens.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110192315.jpg
645.750000 USD
Hardback
Book cover image
James Macphersons Ossian zahlt im spaten 18. und fruhen 19. Jahrhundert zu den wichtigsten Werken der Weltliteratur. Dabei stilisiert man den keltischen Barden zum Homer des Nordens (Madame de Stael) und seine Poesie zur Mutter der Romantik (Uhland, Jean Paul). Indem Ossian mit 'susser Wehmut' auf die Vergangenheit zuruckblickt und ...
Bd. 1: James Macphersons Ossian, zeitgenoessische Diskurse und die Fruhphase der deutschen Rezeption. Bd. 2: Die Haupt- und Spatphase der deutschen Rezeption. Bibliographie internationaler Quellentexte und Forschungsliteratur
James Macphersons Ossian zahlt im spaten 18. und fruhen 19. Jahrhundert zu den wichtigsten Werken der Weltliteratur. Dabei stilisiert man den keltischen Barden zum Homer des Nordens (Madame de Stael) und seine Poesie zur Mutter der Romantik (Uhland, Jean Paul). Indem Ossian mit 'susser Wehmut' auf die Vergangenheit zuruckblickt und die Distanz zum Ideal asthetisch kompensiert, stellt er zugleich das'Urbild' des sentimentalischen Dichters dar. Die vorliegende Arbeit unternimmt erstmals eine Gesamtdarstellung der deutschen Ossianomanie und macht wichtiges Textmaterial zuganglich. Grundlage hierfur bietet eine poststrukturalistische Vermittlung wirkungsasthetischer und diskursanalytischer Modelle. Band 1 behandelt die Poems of Ossian, die zeitgenoessischen Diskurse sowie die Fruhphase der Rezeption; Band 2 befasst sich mit der Haupt- und der Spatphase der Rezeption. Die Bande 3 und 4 prasentieren die rezeptionssteuernden deutschen UEbersetzungen sowie die wichtigsten Rezeptionszeugen.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110179248.jpg
262.500000 USD
Hardback
Book cover image
Der Sammelband untersucht das essayistische Schreiben im deutschsprachigen Raum zwischen 1900 und 1920 am Beispiel mehrerer Autoren und Themen. Die medialen Voraussetzungen, die die essayistische Diskursfuhrung bestimmen, finden dabei besondere Beachtung. Aus den Positionen der behandelten Schriftsteller ergibt sich ein grundsatzlicher Konsens uber die der essayistischen Praxis innewohnende Tendenz, sich ...
Wege des essayistischen Schreibens im deutschsprachigen Raum (1900-1920)
Der Sammelband untersucht das essayistische Schreiben im deutschsprachigen Raum zwischen 1900 und 1920 am Beispiel mehrerer Autoren und Themen. Die medialen Voraussetzungen, die die essayistische Diskursfuhrung bestimmen, finden dabei besondere Beachtung. Aus den Positionen der behandelten Schriftsteller ergibt sich ein grundsatzlicher Konsens uber die der essayistischen Praxis innewohnende Tendenz, sich Anfang des 20. Jahrhunderts von gattungstypischen Konventionen immer mehr abzukoppeln und ein selbststandiges hermeneutisches Profil anzunehmen, das dem Essay zu einer im Vergleich mit anderen literarischen Gattungen gesteigerten Diskursfahigkeit verhilft. Diese nimmt nach dem Zivilisationsbruch des Ersten Weltkrieges insofern voellig neue Konturen an, als sich der an der Tradition vormoderner sozialer Formen orientierende bildungsburgerliche Horizont von nun an mit den Bedurfnissen einer viel komplexeren Gesellschaft konfrontiert sieht, was entweder zum radikalen Bruch mit alttradierten fiktionalen Strukturen realistischer Pragung fuhrt oder zur Bewaltigung solcher Komplexitat aus drastisch apokalyptischer Sicht. Doch bis 1918 erscheint das essayistische Schreiben noch durch einen Hang zum Entwurf diskursiver Antworten auf die Krise der Moderne vereinheitlicht, bei denen sich die Gattung Essay als eine hoch differenziert argumentierende Struktur zur Verarbeitung kulturkritischer Ideologeme erweist. Der Band resultiert aus der Zusammenarbeit von an italienischen Universitaten sowohl sprach- als auch literaturwissenschaftlich tatigen Germanisten und Philosophiehistorikern.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789042028616.jpg
95.76 USD
Hardback
Book cover image
Gegenstand des Bandes ist das in der Forschung lange Zeit wenig beachtete, aber wichtige und extrem weite Feld der Kasualdichtung der Fruhen Neuzeit. Die Kasualdichtung umfasst als 'Gelegenheits'- oder anlassgebundene Dichtung kleine Formen wie etwa Gluckwunschgedichte, Trauergedichte, Reisegedichte oder Grabinschriften, aber auch 'grosse' Formen wie hoefische Festspiele oder Ballette. Verhandelt ...
Theorie und Praxis der Kasualdichtung in der Fruhen Neuzeit
Gegenstand des Bandes ist das in der Forschung lange Zeit wenig beachtete, aber wichtige und extrem weite Feld der Kasualdichtung der Fruhen Neuzeit. Die Kasualdichtung umfasst als 'Gelegenheits'- oder anlassgebundene Dichtung kleine Formen wie etwa Gluckwunschgedichte, Trauergedichte, Reisegedichte oder Grabinschriften, aber auch 'grosse' Formen wie hoefische Festspiele oder Ballette. Verhandelt werden in dem Band Fragen der Theorie, Poetik und Normierung von Kasualdichtung, sowohl aus historischer als auch moderner wissenschaftlicher Perspektive, genauso wie UEberlegungen zur Gattungsspezifik (Lyrik, Drama, Schaferdichtung), zu sozialgeschichtlichen Aspekten (burgerlicher Raum, Hof, Schule, Universitat) und zu spezifisch regionalen Erscheinungsformen (Schlesien, Preussen, Bayern, Schweiz). Detaillierte Studien gelten etwa der Kasualdichtung von Wilhelm Ludwig Gleim, Anna Louisa Karsch, Andreas Tscherning, Andreas Gryphius, Johann Christian Gunther, Johann Gottfried Schnabel, Heinrich Muhlpfort, Christian Gryphius, Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau, Johann von Besser, Gottlieb Wilhelm Rabener und Siegmund von Birken. Die Beitrage umfassen damit den Zeitraum von ca. 1500 bis in die zweite Halfte des 18. Jahrhunderts. Der Band, der sich vor allem an Germanisten, Historiker und Kunsthistoriker, die im Bereich der Fruhen Neuzeit forschen, richtet, bildet den Stand der Forschung ab und stellt ein Kompendium neuerer Ansatze und Perspektiven dar.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789042031043.jpg
107.15 USD
Hardback
Book cover image
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834) was, in Berlin, an eminent preacher, professor, and member of the academy. He displayed an influential theological and philosophical position between enlightenment, German idealism, and romanticism. The historical-critical edition of Schleiermacher's complete works, his unpublished writings and correspondence, published since 1980, has been ...
Theologische-dogmatische Abhandlungen und Gelegenheitsschriften
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768 - 1834) was, in Berlin, an eminent preacher, professor, and member of the academy. He displayed an influential theological and philosophical position between enlightenment, German idealism, and romanticism. The historical-critical edition of Schleiermacher's complete works, his unpublished writings and correspondence, published since 1980, has been divided into the following five sections: I.Writings and Drafts II.Lectures III.Sermons IV.Translations V.Correspondence and Biographical Documents The first editorial section, Writings and Drafts, includes all of Schleiermacher's writings which were printed during his lifetime except those which belong to the editorial sections III and IV. It also includes manuscripts either relating to these printed works or to drafts which do not belong to other editorial sections. In 2003, the final two text volumes (vols. 13 and 14) appeared. In 2005, the index volume will be published. The second editorial section, Lectures, contains all the material regarding Schleiermacher's extentsive lecturing both in Theological and Philosophical Faculties. Additional material is also drawn from notes made in his lecture by his students. (The Berlin Research Centre has been carrying out the editorial work on this section since 1989.) The third section, Sermons, includes all of Schleiermacher's published sermons authorised by himself, as well as his own handwritten drafts and records by listeners where the original text has not been preserved. (The Kiel Research Centre is working on this section since 2003.) This edition of Schleiermacher's sermons will consist of a total of 12 volumes of approximately 600 pages each. Section V. includes the letters from and to Schleiermacher, as well as bibliographical documents. The work on this section started in 1979 in the Schleiermacher Research Center Berlin.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110115949.jpg
366.450000 USD
Hardback
Book cover image
The series Studien zur deutschen Literatur (Studies in German Literature) presents outstanding analyses of German-speaking literature from the early modern period to the present day. It particularly embraces comparative, cultural and historical-epistemological questions and serves as a tradition-steeped forum for innovative literary research. All submitted manuscripts undergo a double peer-review ...
Deutschsprachiges Musiktheater im spaten 18. Jahrhundert: Typologie, Dramaturgie und Anthropologie einer popularen Gattung
The series Studien zur deutschen Literatur (Studies in German Literature) presents outstanding analyses of German-speaking literature from the early modern period to the present day. It particularly embraces comparative, cultural and historical-epistemological questions and serves as a tradition-steeped forum for innovative literary research. All submitted manuscripts undergo a double peer-review process. Please contact the editor Marcus Boehm (marcus.boehm [at] degruyter.com) for further information regarding manuscript submission and subsidies.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783484181496.jpg
279.300000 USD
Hardback
Book cover image
English summary: Hundreds of translations from German into Hebrew were published prior to the establishment of the state of Israel. They include novels, plays, non-fiction, and children's books, as well as numerous poems, short stories and essays that appeared in magazines. The translation project was launched in the late 18th ...
Vom Deutschen Ins Hebraische: Ubersetzungen Aus Dem Deutschen Im Judischen Palastina 1882-1948. Ubersetzt Von Liliane Meilinger. Mit Einem Vorwort Von Shulamit Volkov.
English summary: Hundreds of translations from German into Hebrew were published prior to the establishment of the state of Israel. They include novels, plays, non-fiction, and children's books, as well as numerous poems, short stories and essays that appeared in magazines. The translation project was launched in the late 18th century, and intensified during the following century. The study of the translation project reveals two unique phenomena: the dominance of East European Jews in the translation activity; and the impressive increase in the number of translations from the German during the twelve years of the National Socialist regime. This rise intensified further in the three years that separate World War II and the establishment of the state of Israel (1945-1948). In each of the periods covered, the translations played a specific role. The early translations met the ideas of the Haskala and focused on highbrow prose and poems, Jewish history, and natural sciences. As Zionism took a practical shift and children were perceived as the forerunners of the renewed Hebrew culture, an effort was made to provide them with reading material in Hebrew. And as the Nazis seized power and banned all Jewish culture, translations of German-Jewish writers became prominent. German description: Der aus dem deutschen Kulturraum ausgehende Einfluss auf den Jischuw - die judische Gemeinschaft in Palastina von der ersten organisierten Einwanderung 1882 bis zur Grundung des Staates Israel im Jahr 1948 - war mannigfaltig. Na'ama Sheffi beschaftigt sich mit einer seiner herausragenden Erscheinungen: der Ubersetzung deutschsprachiger Werke ins Hebraische und deren Rezeption sowie der unmittelbaren Wirkung deutscher Vorbilder auf die Schaffung eines modernhebraischen Literaturkorpus. Den Anfang bildeten bereits im spaten 18. Jahrhundert in Europa die Ubertragung von Werken, die dem Geist der judischen Aufklarung verpflichtet waren. Auch noch vor der Genese des Zionismus als nationalem Projekt intensivierte sich die Ubersetzungstatigkeit ungeachtet des kleinen Leser- und Verlegerkreises sowie zahlreicher technischer Hindernisse. Fast 800 Werke der verschiedensten Genres - Romane, Dramen, Sachbucher, Kinder- und Jugendliteratur - wurden wahrend des untersuchten Zeitraums aus dem Deutschen ins Hebraische ubertragen. Hinzu kommen noch mehrere hundert in Zeitschriften erschienene Gedichte, Prosastucke und Essays. Wesentliche Befunde sind dabei die dominierende Rolle der aus dem Osten Europas stammenden Ubersetzer sowie der sprunghafte Anstieg der Ubertragungen in den Jahren des Nationalsozialismus und sodann in den drei letzten Jahren vor der Staatsgrundung. Die Auswahl der Texte war weitgehend von nationalen Ideologien bestimmt: Anfangs dienten die Ubertragungen weltanschaulich der Haskala, danach der Erneuerung der judischen Nation und der hebraischen Sprache und schliesslich der Bewahrung der im Nationalsozialismus verfemten Literatur vor allem judischer Autoren.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783525569382.jpg
78.750000 USD
Hardback
Book cover image
This is the first complete commentary for ninety years on the surviving poems of Bacchylides. Part I, covering the Victory Odes, was published in 1982. Part II, with the Dithyrambs and the fragments of Bacchylides' other books, now completes the work. Like the first part, this volume contains an introduction, ...
Die Lieder des Bakchylides, Zweiter Teil: Die Dithyramben und Fragmente. Text, Ubersetzung und Kommentar
This is the first complete commentary for ninety years on the surviving poems of Bacchylides. Part I, covering the Victory Odes, was published in 1982. Part II, with the Dithyrambs and the fragments of Bacchylides' other books, now completes the work. Like the first part, this volume contains an introduction, the Greek text with facing German prose translation, the commentary, and the indices to Parts I and II. Bacchylides, a contemporary of Pindar, was one of the nine classical lyric poets whose songs were collected, edited and studied by the scholars of Alexandria. The commentary, in addition to providing linguistic and factual information, aims to highlight the poet's qualities of style and composition which have so far been generally underrated.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789004106710.jpg
302.400000 USD
Hardback
Book cover image
The Vita Augustini of Possidius has long stood in the shadow of the Confessions, in comparison to which it was considered the unremarkable work of a mediocre author. Only in the last decade have scholars begun to appreciate its value as an historical and hagiographical text. The present study extends ...
Die Macht der Weisheit: Das Bild des Bischofs in der Vita Augustini des Possidius und anderen spatantiken und fruhmittelalterlichen Bischofsviten
The Vita Augustini of Possidius has long stood in the shadow of the Confessions, in comparison to which it was considered the unremarkable work of a mediocre author. Only in the last decade have scholars begun to appreciate its value as an historical and hagiographical text. The present study extends the lines of reappraisal by making the entire literary genre 'the episcopal biography' the subject of its investigation. It offers detailed analysis of the episcopal biography from late antiquity through the ninth century, together with its most important model, the hellenistic 'Lives' of philosophers. Thus the author achieves not only a scholarly reassessment of the Vita Augustini, but a reevaluation of one of the most important literary subgenres of late antiquity and the early Middle Ages.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9789004128811.jpg
162.750000 USD
Hardback
Page 1 of 10