Filter
(found 3367 products)
Book cover image
Michael Psellos - Christliche Philosophie in Byzanz
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110627084.jpg
24.140000 USD

Michael Psellos - Christliche Philosophie in Byzanz

by Denis Walter
Paperback / softback
Book cover image
Die Heerstrasse Von Belgrad Nach Constantinopel Und Die Balkanpasse: Eine Historisch-Geographische Studie (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781332626786.jpg
11.100000 USD

Die Heerstrasse Von Belgrad Nach Constantinopel Und Die Balkanpasse: Eine Historisch-Geographische Studie (Classic Reprint)

by Konstantin Josef Jireček
Paperback / softback
Book cover image
100 Jahre Germania Sacra: Kirchengeschichte Schreiben Vom 16. Bis Zum 21. Jahrhundert
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110616798.jpg
144.890000 USD

100 Jahre Germania Sacra: Kirchengeschichte Schreiben Vom 16. Bis Zum 21. Jahrhundert

Hardback
Book cover image
Anonymi Gesta Francorum Et Aliorum Hierosolymitanorum: Mit Erlauterungen (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334530692.jpg
20.550000 USD

Anonymi Gesta Francorum Et Aliorum Hierosolymitanorum: Mit Erlauterungen (Classic Reprint)

by Heinrich Hagenmeyer
Paperback / softback
Book cover image
Aus Der Geschichte Und Literatur Der Palaiologenzeit (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334318948.jpg
10.050000 USD

Aus Der Geschichte Und Literatur Der Palaiologenzeit (Classic Reprint)

by August Heisenberg
Paperback / softback
Book cover image
Voynich Dekodiert
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781718686175.jpg
5.780000 USD

Voynich Dekodiert

by Michael Hoffmann
Paperback / softback
Book cover image
Geschichte Der �lteren S�dslawischen Litteraturen, Vol. 5 (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781332569892.jpg
12.570000 USD

Geschichte Der �lteren S�dslawischen Litteraturen, Vol. 5 (Classic Reprint)

by M Murko
Paperback
Book cover image
Die Zahringer: Dynastie Und Herrschaft
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783170220669.jpg
38.850000 USD

Die Zahringer: Dynastie Und Herrschaft

by Thomas Zotz
Paperback
Book cover image
Geschichte Des Levantehandels Im Mittelalter, Vol. 2 (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334510687.jpg
24.750000 USD

Geschichte Des Levantehandels Im Mittelalter, Vol. 2 (Classic Reprint)

by Wilhelm Heyd
Paperback
Book cover image
Jemen Im XI. (XVII.) Jahrhundert: Die Kriege Der T�rken, Die Arabischen Im�me Und Die Gelehrten (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334531828.jpg
10.050000 USD

Jemen Im XI. (XVII.) Jahrhundert: Die Kriege Der T�rken, Die Arabischen Im�me Und Die Gelehrten (Classic Reprint)

by Heinrich Ferdinand Wustenfeld
Paperback
Book cover image
Geschichte Des Osmanischen Reiches, Vol. 4: Nach Den Quellen Dargestellt; Bis 1774 (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334485251.jpg
20.550000 USD

Geschichte Des Osmanischen Reiches, Vol. 4: Nach Den Quellen Dargestellt; Bis 1774 (Classic Reprint)

by Nicolae Iorga
Paperback
Book cover image
Geschichte Des Osmanischen Reiches, Vol. 5: Nach Den Quellen Dargestellt; Bis 1912 (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334531712.jpg
20.970000 USD

Geschichte Des Osmanischen Reiches, Vol. 5: Nach Den Quellen Dargestellt; Bis 1912 (Classic Reprint)

by Nicolae Iorga
Paperback
Book cover image
Geschichte Der Ilchane, Das Ist Der Mongolen in Persien, Vol. 1: Mit Vier Beilagen (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781334532948.jpg
17.400000 USD

Geschichte Der Ilchane, Das Ist Der Mongolen in Persien, Vol. 1: Mit Vier Beilagen (Classic Reprint)

by Joseph Hammer-Purgstall
Paperback
Book cover image
Zur Zeitgeschichte Von Arabien (Classic Reprint)
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9781332556151.jpg
10.050000 USD

Zur Zeitgeschichte Von Arabien (Classic Reprint)

by Alois Musil
Paperback
Book cover image
Diese Studie zeigt, dass die mittelalterliche Gesellschaft offener war, als fruher angenommen. Mobilitat war insbesondere fur das spate Mittelalter konstitutiv. Ohne schnelle Kommunikations- und Reisemittel fiel es den transalpinen Immigranten allerdings schwer, von Italien aus Kontakt zur alten Heimat zu halten, was ihre Akkulturation befoerderte. Anhand eines Tableaus nord- und ...
Fremde aus dem Norden: Transalpine Zuwanderer im spatmittelalterlichen Italien
Diese Studie zeigt, dass die mittelalterliche Gesellschaft offener war, als fruher angenommen. Mobilitat war insbesondere fur das spate Mittelalter konstitutiv. Ohne schnelle Kommunikations- und Reisemittel fiel es den transalpinen Immigranten allerdings schwer, von Italien aus Kontakt zur alten Heimat zu halten, was ihre Akkulturation befoerderte. Anhand eines Tableaus nord- und mittelitalienischer Aufnahmestadte werden Wege und Konjunkturen der Zuwanderung sichtbar gemacht sowie einzelne Migrantengruppen und Faktoren der Inklusion oder Exklusion untersucht. Die Ergebnisse dieser weiten Vogelschau werden in einer quellennahen Mikrostudie am Beispiel der im Einzugsbereich Venedigs gelegenen Stadt Treviso vertieft. Kriminal- und Notarsakten werden dabei ebenso ausgewertet wie Steuerschatzungen und Taufregister. Bei naherer Betrachtung zeigt sich, dass die Fremden aus dem Norden nicht fremder waren als italienischsprachige Zuziehende aus anderen Orten der Apenninenhalbinsel auch - ausser, dass sie vielleicht nur gebrochen Italienisch sprachen. Wie diese konnten sie Burger werden, wie diesen verwehrte man aber auch ihnen das Vordringen in angesehenere Tatigkeiten und AEmter, die den alteingesessenen Familien vorbehalten blieben. Von einer multikulturellen Idylle kann also nicht die Rede sein. Gleichwohl wurden die Zuwanderer weder raumlich separiert noch sozial marginalisiert.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783484821118.jpg
161.700000 USD

Fremde aus dem Norden: Transalpine Zuwanderer im spatmittelalterlichen Italien

by Uwe Israel
Hardback
Book cover image
Mit dem vorliegenden Band widmet sich Wilhelm Kohl dem westlich von Munster liegenden Damenstift. Nach dem zum Aufbau der Germania Sacra gehoerenden Punkten Archiv, Bibliothek und Denkmaler der Institution wendet sich der Autor der Frage der Grundung des fruhmittelalterlichen Klosters und der Grunderfamilie zu. Dem schliesst sich eine Ausfuhrung uber ...
Die Bistumer der Kirchenprovinz Koeln. Das Bistum Munster 8. Das (freiweltliche) Damenstift Nottuln
Mit dem vorliegenden Band widmet sich Wilhelm Kohl dem westlich von Munster liegenden Damenstift. Nach dem zum Aufbau der Germania Sacra gehoerenden Punkten Archiv, Bibliothek und Denkmaler der Institution wendet sich der Autor der Frage der Grundung des fruhmittelalterlichen Klosters und der Grunderfamilie zu. Dem schliesst sich eine Ausfuhrung uber die Umwandlung des Klosters in ein Kanonissenstift an, der die Geschichte des fast tausendjahrigen Stiftes bis zur Sakularisation folgt. Verfassung, religioeses Leben und vor allem ausfuhrliche Personallisten sind ein weiteres Kennzeichen dieses Bandes. Damit fugt sich das Buch von Wilhelm Kohl einerseitsden bereits erschienenen Banden der Germania Sacra uber fruhmittelalterliche sachsische Kanonissenstifte ein (GS NF 7: Gandersheim, GS NF 10: Freckenhorst, GS NF 21: Herzebrock und GS NF 23: Liesborn), andererseits erganzt und verdichtet es die Geschichte der Dioezese Munster (bisher GS NF 3, 5, 10, 17, 23, 33, 37).
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110185324.jpg
273.000000 USD

Die Bistumer der Kirchenprovinz Koeln. Das Bistum Munster 8. Das (freiweltliche) Damenstift Nottuln

Hardback
Book cover image
Morten Axboe presents a detailed analysis of the gold bracteates from the period of the migration of the peoples - a long-established research topic in early medieval studies. He first reports on the present state of research into these decorative pendants with their amuletic function and indicates outstanding problems. The ...
Die Goldbrakteaten der Voelkerwanderungszeit - Herstellungsprobleme und Chronologie
Morten Axboe presents a detailed analysis of the gold bracteates from the period of the migration of the peoples - a long-established research topic in early medieval studies. He first reports on the present state of research into these decorative pendants with their amuletic function and indicates outstanding problems. The stylistic development of the bracteates is illustrated using computer imaging of the pictorial details of their human heads, which are divided into 4 typological groups. Axboe examines the relationship of the bracteates to the medallion imitations from the imperial age and follows the precursors of both types to Roman coinage.The bracteates are located chronologicallythrough comparisons with animal ornamentation from the time of the migration of the peoples, through finds of dated coinage and through the discovery of bracteates in Continental and English burial sites. The author concludes by discussing possible origins of the large gold hoards of the 6th century. There is a short listing of gold bracteates discovered between 1989 and 2003.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110181456.jpg
307.650000 USD

Die Goldbrakteaten der Voelkerwanderungszeit - Herstellungsprobleme und Chronologie

by Morten Axboe
Hardback
Book cover image
Can the Alemannic and the Frank be distinguished purely on the basis of their archaeological remains? This central problem in archaeology is discussed using a concrete case study, and a solution is proposed. The concrete results, an archaeological concept of ethnos and a map showing the distribution of these early ...
Alemannen und Franken
Can the Alemannic and the Frank be distinguished purely on the basis of their archaeological remains? This central problem in archaeology is discussed using a concrete case study, and a solution is proposed. The concrete results, an archaeological concept of ethnos and a map showing the distribution of these early medieval peoples, is of interest not only for achaeologists, but also and particularly for historians and philo-logists.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110167887.jpg
337.050000 USD

Alemannen und Franken

by Frank Siegmund
Hardback
Book cover image
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art ...
Die Landmauer von Konstantinopel-Istanbul: Historisch-topographische und baugeschichtliche Untersuchungen
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art history, theology, and philosophy. Millennium-Studien also accepts manuscripts on Latin, Greek, and Oriental cultures. In addition to offering a forum for monographs and edited collections on diverse topics, Millennium-Studien publishes commentaries and editions. The journal primary accepts publications in German and English, but also considers submissions in French, Italian, and Spanish. If you would like to submit a manuscript, please contact the editor from the most relevant discipline: Wolfram Brandes, Frankfurt (Byzantine Studies and Early Middle Ages): brandes@rg.mpg.de Helmut Krasser, Giessen (Latin Studies): helmut.krasser@klassphil.uni-giessen.de Peter von Moellendorff, Giessen (Greek Studies): peter.v.moellendorff@klassphil.uni-giessen.de Rene Pfeilschifter, Wurzburg (Ancient History): Rene.Pfeilschifter@uni-wuerzburg.de Karla Pollmann, Bristol (Early Christianity and Patristics): k.f.l.pollmann@reading.ac.uk All manuscript submissions will be reviewed by the editor and one outside specialist (single-blind peer review).
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110196450.jpg
120.740000 USD

Die Landmauer von Konstantinopel-Istanbul: Historisch-topographische und baugeschichtliche Untersuchungen

by Neslihan Asutay-Effenberger
Hardback
Book cover image
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art ...
Der Anfang vom Ende der Ottonen: Konstitutionsbedingungen historiographischer Nachrichten in der Chronik Thietmars von Merseburg
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art history, theology, and philosophy. Millennium-Studien also accepts manuscripts on Latin, Greek, and Oriental cultures. In addition to offering a forum for monographs and edited collections on diverse topics, Millennium-Studien publishes commentaries and editions. The journal primary accepts publications in German and English, but also considers submissions in French, Italian, and Spanish. If you want to submit a manuscript please send it to the editor from the most relevant discipline: Wolfram Brandes, Frankfurt (Byzantine Studies and Early Middle Ages): brandes@rg.mpg.de Peter von Moellendorff, Giessen (Greek language and literature): peter.v.moellendorff@klassphil.uni-giessen.de Dennis Pausch, Dresden (Latin language and literature): dennis.pausch@tu-dresden.de Rene Pfeilschifter, Wurzburg (Ancient History): Rene.Pfeilschifter@uni-wuerzburg.de Karla Pollmann, Bristol (Early Christianity and Patristics): K.F.L.Pollmann@bristol.ac.uk All manuscript submissions will be reviewed by the editor and one outside specialist (single-blind peer review).
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110191004.jpg
220.500000 USD

Der Anfang vom Ende der Ottonen: Konstitutionsbedingungen historiographischer Nachrichten in der Chronik Thietmars von Merseburg

by Kerstin Schulmeyer-Ahl
Hardback
Book cover image
The monograph examines Early and High Gothic church architecture in Western Switzerland. The emphasis is placed on examining the history of the creation of some 50 or more buildings which are either still in existence or for which there is archaeological evidence. He analyzes theartistic appearance and effect of these ...
Die Kathedralen von Lausanne und Genf und ihre Nachfolge: Fruh- und hochgotische Architektur in der Westschweiz (1170-1350)
The monograph examines Early and High Gothic church architecture in Western Switzerland. The emphasis is placed on examining the history of the creation of some 50 or more buildings which are either still in existence or for which there is archaeological evidence. He analyzes theartistic appearance and effect of these buildings and theirplace in the development of local and international architectural history, and offers a discussion of the historical context.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110181722.jpg
264.600000 USD

Die Kathedralen von Lausanne und Genf und ihre Nachfolge: Fruh- und hochgotische Architektur in der Westschweiz (1170-1350)

by Stefan Gasser
Hardback
Book cover image
Das Thema Laster im Mittelalter zeichnet sich durch seine Kontinuitat uber das gesamte Mittelalter aus und hat seine Wurzeln in der Spatantike und seine Nachwirkungen in der Neuzeit. Es beruhrt fast alle Bereiche mittelalterlicher Kultur und hat eine unerschoepfliche Literatur hervorgebracht. Der Sammelband beruht auf den Ergebnissen des Freiburger Kolloquiums ...
Laster im Mittelalter / Vices in the Middle Ages
Das Thema Laster im Mittelalter zeichnet sich durch seine Kontinuitat uber das gesamte Mittelalter aus und hat seine Wurzeln in der Spatantike und seine Nachwirkungen in der Neuzeit. Es beruhrt fast alle Bereiche mittelalterlicher Kultur und hat eine unerschoepfliche Literatur hervorgebracht. Der Sammelband beruht auf den Ergebnissen des Freiburger Kolloquiums 2006, das sich erstmals mit der langen Tradition der sieben Todsunden und den mittelalterlichen Lasterkatalogen befasste, und vereint die Beitrage namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen. Laster wurden im Mittelalter systematisch geordnet: Sie wurden in Hauptlaster eingeteilt, aus denen andere Laster hervorgingen, als Sunden verstanden und dienten daruber hinaus ganz allgemein der Beschreibung menschlicher Leidenschaften und Handlungen. Aus historischer, literaturwissenschaftlicher, theologischer, philosophischer, kunst- und rechtshistorischer Perspektive entwerfen die neun Beitrage in deutscher, englischer und franzoesischer Sprache ein lebendiges Bild der Wunsche und AEngste des mittelalterlichen Menschen, aber auch des gesellschaftlichen Lebens im Mittelalter.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110202748.jpg
120.740000 USD

Laster im Mittelalter / Vices in the Middle Ages

Hardback
Book cover image
Im Zentrum der Arbeit steht die historische Interpretation der reich mit Grabbeigaben ausgestatteten Friedhoefe des fruhmittelalterlichen Merowingerreichs. Diese werden vor allem von der mitteleuropaischen Forschung traditionell als archaologische Hinterlassenschaften germanischer Stammesverbande angesehen, die sich im Zuge der Voelkerwanderung in den ehemaligen Grenzregionen des Roemischen Reichs an Rhein und Donau niedergelassen ...
Germanen und Romanen im Merowingerreich: Fruhgeschichtliche Archaologie zwischen Wissenschaft und Zeitgeschehen
Im Zentrum der Arbeit steht die historische Interpretation der reich mit Grabbeigaben ausgestatteten Friedhoefe des fruhmittelalterlichen Merowingerreichs. Diese werden vor allem von der mitteleuropaischen Forschung traditionell als archaologische Hinterlassenschaften germanischer Stammesverbande angesehen, die sich im Zuge der Voelkerwanderung in den ehemaligen Grenzregionen des Roemischen Reichs an Rhein und Donau niedergelassen hatten. Die Arbeit zeigt die Wurzeln dieser Sichtweise im 19. Jahrhundert auf. Politische Bedeutung besass die Erforschung der fruhmittelalterlichen Friedhoefe besonders in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Wahrend des Zweiten Weltkriegs sollte sie schliesslich zur Rechtfertigung der nationalsozialistischen Expansionspolitik dienen. Die detaillierte Analyse der wissenschaftsgeschichtlichen Zusammenhange verdeutlicht nicht nur den Einfluss des politischen Kontextes auf die archaologischen Interpretationen, sondern eroeffnet auch alternative Deutungsmoeglichkeiten: Im letzten Teil der Arbeit wird ein Modell prasentiert, dass das Aufkommen der Reihengraberfelder als kulturelle Reaktion auf den Zusammenbruch der Gesellschaftsstruktur in den ehemaligen Grenzregionen des Roemischen Reichs interpretiert.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110214604.jpg
157.490000 USD

Germanen und Romanen im Merowingerreich: Fruhgeschichtliche Archaologie zwischen Wissenschaft und Zeitgeschehen

by Hubert Fehr
Hardback
Book cover image
Mit ihrer Untersuchung landwirtschaftlicher Informationen aus den altesten danischen, schwedischen, englischen, irischen und frankischen Rechtsbuchern legt Annette Hoff eine wichtige Studie zur Entwicklung von Anbausystemen, zu Siedlungsformen und Landnutzung in Nordwesteuropa von ca. 600 - 1250 vor. Die Erkenntnisse der Rechtsparagrafen werden mit anderen historischen, archaologischen, kartografischen und naturwissenschaftlichen Quellen ...
Recht und Landschaft: Der Beitrag der Landschaftsrechte zum Verstandnis der Landwirtschafts- und Landschaftsentwicklung in Danemark ca. 900-1250
Mit ihrer Untersuchung landwirtschaftlicher Informationen aus den altesten danischen, schwedischen, englischen, irischen und frankischen Rechtsbuchern legt Annette Hoff eine wichtige Studie zur Entwicklung von Anbausystemen, zu Siedlungsformen und Landnutzung in Nordwesteuropa von ca. 600 - 1250 vor. Die Erkenntnisse der Rechtsparagrafen werden mit anderen historischen, archaologischen, kartografischen und naturwissenschaftlichen Quellen verglichen. Das Buch behandelt samtliche Aspekte der landlichen Gesellschaft: die Hofgebaude mit Wohnhausern, Scheunen, Stallen und Muhlen, den bewirtschafteten Boden mit AEckern und Sondergrundstucken, die Nutzung von Allmenden und Waldern u. a. fur die Viehhaltung sowie den Bau von Strassen und Brucken.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110190373.jpg
279.300000 USD

Recht und Landschaft: Der Beitrag der Landschaftsrechte zum Verstandnis der Landwirtschafts- und Landschaftsentwicklung in Danemark ca. 900-1250

by Annette Hoff
Hardback
Book cover image
Erstmals kann die Germania Sacra eine geschlossene Geschichte einer Dioezese von ihrer fruhmittelalterlichen Grundung bis zur Sakularisation vorlegen. Munster erhalt somit eine exzeptionelle Aufarbeitung der mehr als tausendjahrigen Entwicklung in allen Facetten. Der Aufbau einer geistlichen Herrschaft sowie deren verwaltungsmassige Durchdringung im Wechselspiel zwischen Bischof und Domkapitel sowie im Neben- ...
Die Bistumer der Kirchenprovinz Koeln. Das Bistum Munster 7,1: Die Dioezese
Erstmals kann die Germania Sacra eine geschlossene Geschichte einer Dioezese von ihrer fruhmittelalterlichen Grundung bis zur Sakularisation vorlegen. Munster erhalt somit eine exzeptionelle Aufarbeitung der mehr als tausendjahrigen Entwicklung in allen Facetten. Der Aufbau einer geistlichen Herrschaft sowie deren verwaltungsmassige Durchdringung im Wechselspiel zwischen Bischof und Domkapitel sowie im Neben- und Gegeneinander zu Kaiser, Papst und benachbarten Fursten wird hier aufgearbeitet. Damit entstand ein kaum zu unterschatzender Baustein fur die Gesamtgeschichte geistlicher Territorien im Mittelalter und der Fruhen Neuzeit. Gerade die Zusammenschau macht den besonderen Reiz des Handbuches aus. Der Autor, Verfasser bereits mehrerer Germania-Sacra -Bande zu geistlichen Einzelinstitutionen Munsters und damit ein ausgesprochener Glucksfall fur die Abfassung eines derartigen Bandes, legt hier eine Summa vor, die ihren bleibenden Wert in der Forschungsdiskussion behaupten werden wird. Der erste Band enthalt neben der Literatur und Quellenlage einen ausfuhrlichen historischen UEberblick; er geht ferner intensiv auf die Verfassungs- und Verwaltungsstrukturen ein; der zweite Band mit den Bischofsbiographien wird in Kurze folgen. Beide Bande enthalten separate Register.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110164701.jpg
395.850000 USD

Die Bistumer der Kirchenprovinz Koeln. Das Bistum Munster 7,1: Die Dioezese

Hardback
Book cover image
Mit der GERMANIA SACRA werden Handbucher zur Geschichte der alten deutschen Reichskirche (bis 1803/6 ) geschaffen. Das gesamte verfugbare gedruckte und ungedruckte Quellenmaterial sowie die Literatur der deutschen Bistumer, Domkapitel, Kollegiat- und Pfarrkirchen, Kloester und sonstigen kirchlichen Institutionen wird hier aufgearbeitet. Die Gliederung erfolgt nach den Bistumern und Erzbistumern. Die ...
Die Bistumer der Kirchenprovinz Trier. Das Erzbistum Trier I. Das Stift St. Paulin vor Trier
Mit der GERMANIA SACRA werden Handbucher zur Geschichte der alten deutschen Reichskirche (bis 1803/6 ) geschaffen. Das gesamte verfugbare gedruckte und ungedruckte Quellenmaterial sowie die Literatur der deutschen Bistumer, Domkapitel, Kollegiat- und Pfarrkirchen, Kloester und sonstigen kirchlichen Institutionen wird hier aufgearbeitet. Die Gliederung erfolgt nach den Bistumern und Erzbistumern. Die Handbucher sind im wesentlichen einheitlich angelegt und enthalten folgende Kapitel: 1. Quellen, Literatur und Denkmaler, 2. Archiv und Bibliothek, 3. Historische UEbersicht, 4. Verfassung, 5. Religioeses und geistiges Leben, 6. Besitz, 7. Personallisten. Die enge Verbindung von Kirche und Welt im Mittelalter und in der fruhen Neuzeit und die Tatsache, dass die schriftlichen Quellen bis zum Spatmittelalter fast ausschliesslich aus geistlicher Hand kommen, machen die GERMANIA SACRA zur Grundlage der Kirchengeschichte, der politischen Reichs- und Landesgeschichte und der Wirtschafts- und Bildungsgeschichte. Mit dem Abschluss von Band 37, 4: Das Bistum Munster, Die Dioezese liegt erstmals die komplette Beschreibung einer Dioezese (Munster) von ihrer Grundung bis zu ihrer Aufhebung in der Sakularisation 1803 vor.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110022735.jpg
294.000000 USD

Die Bistumer der Kirchenprovinz Trier. Das Erzbistum Trier I. Das Stift St. Paulin vor Trier

Hardback
Book cover image
Der vorliegende Band ist nach dem bewahrten Handbuchschema der Germania Sacra gegliedert und basiert auf moeglichst vollstandigen Erfassung und Auswertung der Quellen. Das Werk gibt Aufschluss uber die Personalstruktur und Besitzgeschichte des Klosters sowie seine Einbettung in die allgemeine Geschichte. UEber viele Jahrhunderte widmeten sich die Moenche von Wessobrunn gleichermassen ...
Das Bistum Augsburg 2. Die Benediktinerabtei Wessobrunn
Der vorliegende Band ist nach dem bewahrten Handbuchschema der Germania Sacra gegliedert und basiert auf moeglichst vollstandigen Erfassung und Auswertung der Quellen. Das Werk gibt Aufschluss uber die Personalstruktur und Besitzgeschichte des Klosters sowie seine Einbettung in die allgemeine Geschichte. UEber viele Jahrhunderte widmeten sich die Moenche von Wessobrunn gleichermassen der Wirtschaft und der Kultur. In dem im 8. Jahrhundert gegrundeten Stift wurde u.a. das Wessobrunner Gebet verwahrt, das alteste Stabreimgedicht in althochdeutscher Sprache. Im 17. und 18. Jahrhundert kamen die Bautatigkeit durch Foerderung der ansassigen Stukkateure und die wissenschaftliche Wirksamkeit der Konventualen zu einem Hoehepunkt. Durch die Sakularisation fand diese Blute ein jahes Ende; die Klosterkirche wurde abgerissen, die kunstlerisch bedeutende Ausstattung verkauft oder vernichtet.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110169126.jpg
294.000000 USD

Das Bistum Augsburg 2. Die Benediktinerabtei Wessobrunn

Hardback
Book cover image
Thomas Gartner befasst sich mit der Johannis, dem grossen Feldherrnepos des bedeutenden spatantiken Dichters Coripp. Die Johannis ist dem Wirken des Feldherrn Johannes Troglita gewidmet, dem unter Kaiser Justinian I. im Jahre 548 n. Chr. die Ruckeroberung und Befriedung Nordafrikas gelang. Die vorliegende Untersuchung besitzt ein doppeltes Erkenntnisziel: Zum einen ...
Untersuchungen zur Gestaltung und zum historischen Stoff der Johannis Coripps
Thomas Gartner befasst sich mit der Johannis, dem grossen Feldherrnepos des bedeutenden spatantiken Dichters Coripp. Die Johannis ist dem Wirken des Feldherrn Johannes Troglita gewidmet, dem unter Kaiser Justinian I. im Jahre 548 n. Chr. die Ruckeroberung und Befriedung Nordafrikas gelang. Die vorliegende Untersuchung besitzt ein doppeltes Erkenntnisziel: Zum einen wird Coripps Verarbeitung historischer Quellen beleuchtet, insbesondere sein Ruckgriff auf die Geschichtsschreibung Prokops. Nicht minder wichtig ist die systematische literaturgeschichtliche Verortung von Coripps Werk in der Tradition der lateinischen Dichtung. Dieses Anliegen verfolgt Thomas Gartner, indem er literarische Eigenschaften der Johannis einer gattungsspezifischen Analyse unterzieht. Neben der Bestimmung der Makrostruktur des Werks liegt ein besonderes Augenmerk schliesslich auf der in der Coripp-Forschung vielfach vernachlassigten Analyse der Mikrostruktur des Abhangigkeitsverhaltnisses zwischen Coripp und seinen antiken literarischen Vorbildern.
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110201079.jpg
132.300000 USD

Untersuchungen zur Gestaltung und zum historischen Stoff der Johannis Coripps

by Thomas Gartner
Hardback
Book cover image
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Ketzer, Hexen und Inquisition im Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Katharertum war offenbar die machtvollste Haresie des 13. Jhd. Was die fuhrenden Vertreter der Kirche ...
Die Katharer. Ketzer, Hexen Und Inquisition Im Mittelalter
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universitat - Universitat der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Ketzer, Hexen und Inquisition im Mittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Katharertum war offenbar die machtvollste Haresie des 13. Jhd. Was die fuhrenden Vertreter der Kirche gegen sie in die Wege leiteten, veranderte die Strukturen des kirchlichen Lebens. Mehr als irgendeine andere Gruppe losten die Katharer Angst und Feindseligkeit aus, und sie trieben die Entwicklung der Inquisition geradezu voran" (Lambert 2001, S.108). In dem zweitrimestrigen Seminar Ketzer, Hexen und Inquisition im Mittelalter" befassten wir uns in den bisherigen Sitzungen im Schwerpunkt mit den verschiedenen Formen des Ketzertums bzw. der Haresie. Wer den Luxus besitzt in einem auf-geklarten modernen Land zu leben, fur den ist es schon schwer, sich ein Leben jenseits von Laizismus oder auch Religionsfreiheit vorzustellen. Wie absurd erscheinen im Vergleich zum okzidentalen Weltbild und Freiheitsverstandnis die religiosen Eiferer dieser Welt. Ob es sich nun um fanatische Christen im Herzen Amerikas handelt, eifrig bestrebt Gottes Staat auf Erden zu errichten, oder um islamistische Extremisten, welche fur ihre Irrlehren zu sterben streben. Um wie viel schwieriger aber ist es dann, sich in vergangene Epochen zu versetzen, in denen gerade im heutigen Europa jeglicher freidenkerische Akt als Ketzerei gebrandmarkt wurde. Es waren nicht die in Ansatzen modernen Uberlegungen Einzelner, welche die etablierte katholische Kirche furchtete und auch nicht der Zorn unterdruckter Klassen, die bessere Lebensbedingungen forderten. Die grossen Volksbewegungen, welche Anlass fur gross angelegte Kreuzzuge gegen die Haresie waren, sind aus den Augen mittelalter-licher Theologen schlicht und einfach Teufelswerk gewesen (vgl. Lambert 2001, S.2). Es waren Feinde des Glaubens, die sich in Abweichung von der einen,
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783640829446.jpg
16.280000 USD

Die Katharer. Ketzer, Hexen Und Inquisition Im Mittelalter

by Maximilian Stangier
Paperback / softback
Book cover image
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art ...
Inzestverbot und Gesetzgebung: Die Konstruktion eines Verbrechens (300-1100)
Millennium transcends boundaries - between epochs and regions, and between disciplines. Like the Millennium-Jahrbuch, the journal Millennium-Studien pursues an international, interdisciplinary approach that cuts across historical eras. Composed of scholars from various disciplines, the editorial and advisory boards welcome submissions from a range of fields, including history, literary studies, art history, theology, and philosophy. Millennium-Studien also accepts manuscripts on Latin, Greek, and Oriental cultures. In addition to offering a forum for monographs and edited collections on diverse topics, Millennium-Studien publishes commentaries and editions. The journal primary accepts publications in German and English, but also considers submissions in French, Italian, and Spanish. If you would like to submit a manuscript, please contact the editor from the most relevant discipline: Wolfram Brandes, Frankfurt (Byzantine Studies and Early Middle Ages): brandes@rg.mpg.de Helmut Krasser, Giessen (Latin Studies): helmut.krasser@klassphil.uni-giessen.de Peter von Moellendorff, Giessen (Greek Studies): peter.v.moellendorff@klassphil.uni-giessen.de Rene Pfeilschifter, Wurzburg (Ancient History): Rene.Pfeilschifter@uni-wuerzburg.de Karla Pollmann, Bristol (Early Christianity and Patristics): k.f.l.pollmann@reading.ac.uk All manuscript submissions will be reviewed by the editor and one outside specialist (single-blind peer review).
https://magrudy-assets.storage.googleapis.com/9783110202960.jpg
235.200000 USD

Inzestverbot und Gesetzgebung: Die Konstruktion eines Verbrechens (300-1100)

by Karl Ubl
Hardback
Page 1 of 40