Filter
(found 1064 products)
Book cover image
Das Buch behandelt die Stellung der kommunalen Unternehmen zwischen Wettbewerb und Daseinsvorsorge. In einer durch Marktoeffnung und Wettbewerbsintensivierung veranderten Lage versuchen sich die kommunalen Unternehmen neu zu positionieren. Dafur fordern sie verschiedene rechtliche AEnderungen. Mit diesen, sowie mit den naturgemass entgegengesetzten Forderungen der Privatwirtschaft beschaftigt sich die Arbeit. Eingehend wird ...
Kommunale Unternehmen Im Spannungsfeld Von Daseinsvorsorge Und Europaeischem Wettbewerbsrecht
Das Buch behandelt die Stellung der kommunalen Unternehmen zwischen Wettbewerb und Daseinsvorsorge. In einer durch Marktoeffnung und Wettbewerbsintensivierung veranderten Lage versuchen sich die kommunalen Unternehmen neu zu positionieren. Dafur fordern sie verschiedene rechtliche AEnderungen. Mit diesen, sowie mit den naturgemass entgegengesetzten Forderungen der Privatwirtschaft beschaftigt sich die Arbeit. Eingehend wird gepruft, ob AEnderungen fur die rechtliche Situation der kommunalen Unternehmen durch das Gemeinschaftsrecht geboten sind. Dies erfolgt u.a. durch Vertragsauslegung und Auswertung von Literatur und Rechtsprechung des Europaischen Gerichtshofs. Ferner wird die optimale Erbringungsmoeglichkeit der Daseinsvorsorge ausgelotet. Ein wesentliches Fazit dabei ist, dass die Sorge um einen bestimmten Unternehmenstyp nicht mit der Sorge um die Daseinsvorsorge an sich verwechselt werden darf.
80.430000 USD
Paperback / softback
Book cover image
La Crescita Economica Dell'occidente Medievale: Un Tema Storico Non Ancora Esaurito
44.100000 USD

La Crescita Economica Dell'occidente Medievale: Un Tema Storico Non Ancora Esaurito

by Antoni Furio, Giampaolo Francesconi, Franco Franceschi, Amedeo Feniello, Laurent Feller, Professor Elisabeth Crouzet-Pavan, Marc Boone, Mathieu Arnoux, University Lecturer in History David Abulafia
Paperback / softback
Book cover image
Der immer schnellere soziale, okonomische, technologische und okologische Wandel verscharft den (inter-)nationalen Wettbewerbs- und Innovationsdruck auch auf schweizerische Unternehmen. Das Zustandekommen von Innovationen darf deshalb nicht dem Zufall uberlassen bleiben. Um den Bestand und die Weiterentwicklung des Unternehmens zu sichern, bedarf es einer planmassigen und organisierten Innovationspolitik. Daher wird der ...
Innovationsmanagement in Schweizer Unternehmen: Ausgewaehlte Organisatorische Und Personalwirtschaftliche Betrachtungen. Konzeptionelle Grundlagen - Drei Explorativstudien
Der immer schnellere soziale, okonomische, technologische und okologische Wandel verscharft den (inter-)nationalen Wettbewerbs- und Innovationsdruck auch auf schweizerische Unternehmen. Das Zustandekommen von Innovationen darf deshalb nicht dem Zufall uberlassen bleiben. Um den Bestand und die Weiterentwicklung des Unternehmens zu sichern, bedarf es einer planmassigen und organisierten Innovationspolitik. Daher wird der Frage nachgegangen, ob es moglich und sinnvoll ware, ein umfassendes Konzept eines integrierten Innovationsmanagements (in diversen Formen eines institutionalisierten, ressortubergreifenden Multiprojektmanagements) in schweizerischen Betrieben einzufuhren. Einen weiteren Untersuchungsschwerpunkt bildet die folgende Frage: Wie lassen sich auch die Mitarbeiter an der Basis starker in die (nicht nur top-down-, sondern eben auch bottom-up-initiierten) Innovationsprozesse einbeziehen? Das Vorschlagswesen und die Qualitatszirkel stellen in diesem Zusammenhang zwei erprobte und bewahrte Moglichkeiten dar, die allerdings weiterzuentwickeln sind. Absicht dieser Arbeit ist es, einem in der Wirtschaftspraxis immer breiter werdenden Kreis von interessierten Unternehmen zu diesen beiden Problemstellungen eine theoretisch und empirisch begrundete Orientierungsbasis zur Verfugung zu stellen.
125.950000 USD
Paperback / softback
Book cover image
Die Analyse des Phanomens -Arbeitszeit- zeigt, dass es sich hierbei keineswegs um eine starre Grosse handelt, die im Zeitablauf unbeeinflussbar ist und damit unverandert bleibt. Deshalb ist im unternehmerischen Entscheidungsprozess die Arbeitszeit nicht mehr als fest vorgegebener Parameter, sondern als eine Entscheidungsvariable zu betrachten. Diese Variable gilt es zu analysieren ...
Arbeitszeitmanagement ALS Instrument Der Unternehmensplanung: Eine Dynamische Analyse Der Implikationen Betrieblicher Arbeitszeitgestaltung
Die Analyse des Phanomens -Arbeitszeit- zeigt, dass es sich hierbei keineswegs um eine starre Grosse handelt, die im Zeitablauf unbeeinflussbar ist und damit unverandert bleibt. Deshalb ist im unternehmerischen Entscheidungsprozess die Arbeitszeit nicht mehr als fest vorgegebener Parameter, sondern als eine Entscheidungsvariable zu betrachten. Diese Variable gilt es zu analysieren und im Hinblick auf das Zielsystem des Unternehmens festzulegen. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung ist, das Arbeitszeitmanagement von industriellen Unternehmen bei seiner Aufgabe einer effizienten betrieblichen Arbeitszeitgestaltung zu unterstutzen. Zu diesem Zweck wird eine systemanalytische Simulationsstudie durchgefuhrt.
90.250000 USD
Paperback / softback
Page 36 of 36