Paperback
Das Vorhofflimmern als haufigste anhaltende Herzrhythmusstorung ist mit zunehmender Alterung der Bevolkerung ein wachsendes medizinisches und okonomisches Problem. Hamodynamische Beeintrachtigungen und thromboembolische Komplikationen resultieren in signifikanter Morbiditat, Mortalitat und Kosten. Vorhofflimmern ist haufig mit strukturellen Herzerkrankungen wie der Mitralinsuffizienz assoziiert und tritt auch ohne erkennbare Ursachen auf. Neue pathophysiologische Erkenntnisse zu Entstehungsmechanismen und Beeinflussbarkeit der kreisenden Erregungen haben zu einer Vielzahl medikamentoser, katheterinterventioneller und kardiochirurgischer Behandlungsstrategien gefuhrt, die hier fachubergreifend von namhaften Autoren dargestellt werden. Dieser Band in der Reihe Basel Heart Workshop fasst den derzeitigen Wissensstand zum Vorhofflimmern aus kardiologischer und kardiochirurgischer Sicht zusammen.