Verhalten Von Beton Unter Kurzzeitiger Hochstbelastung (Druckstob)

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 15-21 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Den im Bauwesen Ubliehen Besehreibungen von Eigensehaften und Verhaltensweisen der Baustoffe liegen MaterialprUfungen zugrunde, die in ihrer Dauer der Belastung bestimmten zu erwartenden Belastungsf llen angepaBt sind. Dabei ist zu beaehten, daB gerade Beton als viskoelastiseher Stoff hinsieht- lieh der quantitativen GroBen der Verhaltensbesehreibung eine besonders ausgepr gte Abhangigkeit von der Belastungsgesehwin- digkeit zeigt Ill. In Laborversuehen kann jedoeh nur das Verhalten eines geometriseh einfaehen Korpers unter einfaehen Randbedingungen besehrieben werden. Das Verhalten von Beton unter hoehsten Belastungsgesehwindigkeiten kann mit PrUfma- sehinen kaum ermittelt werden, das Verhalten ganzer Stahlbeton- bauwerke bei derartigen Beanspruehungen entzieht sieh einer Bestimmung mittels Proben kleineren, prUfmasehinengereehten AusmaBes. Da die Erfassung des Materialverhaltens bei StoBbe- las tung in erster Linie ein MeBproblem darstellt, wird der Konzeption und Besehreibung einer geeigneten MeBeinrichtung groBe Bedeutung geschenkt. Ziel dieses Forsehungsvorhabens ist es, zum einen eine entspre- chende MeBeinrichtung zusammenzustellen, und zum anderen Beanspruchungs- und Verformungsmessungen in einem durch stoBartigen Innendruck (Gasdruek aus Explosionen) belasteten Bauwerk aus Stahlbeton durchzufUhren. Die gewonnenen Kenntnisse Uber die Materialreaktionen konnen unter anderem dazu dienen, Schutzbauten wirtschaftlicher zu dimensionieren, die Festlegung von Sicherheitsbeiwerten von Konstruktionen gegenUber Explosionen zu erleichtern und Kriterien zum leichteren Abbruch bestehender Stahlbetonbauten zu erhalten. - 4 - 2. BISHERIGE UNTERSUCHUNGEN 2. 1 _ 2_ S ! _2 _ 2 S 1m allgemeinen wird der zeitliche Luftdruckverlauf nach einer Explosion idealisiert behandelt: Dem unendlich steilen Anstieg bis zum Spitzenwert folgt ein exponentieller Abfall, worauf sich die langer andauernde Phase negativen Druckes anschlie t.