Untersuchung Der Schneidhaltigkeit Neuartiger Schneidstoffe

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Die Untersuchung des Verschlei8verhaltens verschieden be- schichteter Hartmetalle wurde beim Drehen des Vergutungs- stahles Ck 53 N und des Kaltarbeitsstahles 105 WCr 6 durch- gefuhrt. Die im doppellogarithrnischen Koordinatensystem angenaherten Verschlei8geraden zeigen fur aIle drei Schneidstoffe einen typischen Verlauf. Unabhangig von Werkstoff und Schnittbe- dingungen wei sen die Geraden nach Erreichen einer gewissen Kolktiefe bzw. Verschlei8markenbreite einen Knickpunkt auf. Die bis zu diesem Zeitpunkt nur sehr geringe Verschlei8zu- nahrne erfolgt danach wesentlich rascher. Anhand von Untersuchungen mit einem Elektronenstrahl-Mikro- analysator konnte gezeigt werden, da8 die Ursache fur den Knickpunkt im Verlauf der Verschlei8geraden in der Zersto- rung der verschlei8hemmenden Hartstoffschicht auf Span- und Freiflache der Hartmetalle zu sehen ist. Der beschleunigte Verschlei8zuwachs erfolgt aufgrund des geringeren Verschle- widerstandes des Basishartmetalls. Wie die Untersuchungen ergaben, eignen sich alle drei ein- gesetzten Beschichtungsmaterialien nahezu gleich gut fur die Zerspanung der beiden Stahle. Bei der TiC-Al 0 -be- 2 3 schichteten Sorte konnte ein deutlicher Einflu8 der Alu- miniurnoxid-Schutzschicht auf das Verschlei8verhalten d- ser Schneidstoffsorte nicht beobachtet werden. Die sehr dunne Al 0 -Hartstoffschicht wa insbesondere bei der Zerspanung 2 3 des Ck 53 N schon nach relativ kurzer Schnittzeit zerstort, so da8 das Verschlei8verhalten vorwie. gend von der TiC-Zwi- schenschicht bestimmt wurde. Tro z gro8em Freiflachenver- schlei8 konntenbei der TiC-Ti(C, N)-TiN-beschichteten Hart- metallplatte Einsatzzeiten erreicht werden, die in der Gro8enordnung der mit TiC- bzw. TiC-AI 0 -beschichteten 2 3 Platten lagen. ZuruckzufUhren ist dieses hauptsachlich -1- auf die groBere Schichtdicke des Substrats bei diesem Schneidstoff.