Therapie der Koronaren Herzkrankheit Mit Teopranitol

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Die Teilnehmer des zweiten Teopranitol-Symposiums am 14. 115. Juni 1985 in Karls- ruhe bestatigten in Referaten und Diskussionen die wahrend der vergangimen Jahre bekannt gewordenen giinstigen therapeutischen Effekte von Teopranitol, einer neuen antianginos wirkenden Nitroverbindung. Aus dem Bereich der Grundlagenwissen- schaften und aus zahlreichen klinischen Untersuchungen wurden Ergebnisse zur Pharmakodynarnik und Pharmakokinetik sowie zur Wirkungsweise und Dosisfindung bei koronarer Herzkrankheit, Herzinsuffizienz und dilatativer Kardiomyopathie mit- geteilt. Ferner standen Erfahrungen bei der routinemliBigen Anwendung von Teo- pranitol in der Praxis zur Diskussion. Effekte von Teopranitol bei pulmonaler Hyper- tome miissen noch weiter abgeklart werden. Auch die Frage, ob neben der ausgeprag- ten Vorlastsenkung und der koronarerweiternden Wirkung bei i. v. -Gabe von Teo- pranitol eine zusatzliche Nachlastsenkung auftritt, bedarf noch weiterer Studien. Bei oraler Applikation von Teopranitol scheint es zu keiner nennenswerten Nachlastsen- kung zu kommen. Von besonderer Relevanz fUr die Praxis ist die auch jetzt wieder bestatigte Erkenntnis, daB Teopranitol im Vergleich zu anderen Nitroverbindungen nicht den charakteristischen Nitrat-Kopfschmerz hervorruft. In der vorliegenden Schrift sind die Manuskripte der Vortrage in Eigenverantwort- lichkeit der Autoren wiedergegeben; sie sollen einem interessierten Leserkreis die Moglichkeit geben, sich fiber den derzeitigen Stand der Forschung und therapeuti- schen Anwendung von Teopranitol zu orientieren. Miinster und Miinchen, im Februar 1986 F. Bender E.