System Zur Inversen Bildtransformation Mit Elektrooptischen Mitteln

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
9 In diesem Forschungsvorhaben wurde ein hybrides elektronisch- optisches System zur Bildtransformation grundlegend untersucht. Mit einem einfachen opt is chen Versuchsaufbau unter Anwendung elektrooptischer Masken und Steuerung durch einen Mikrocomputer konnte die prinzipielle FunktionstUchtigkeit nachgewiesen werden. Die Transformation und inverse Transf6rmation einfacher, gering aufge15ster, stehender Bildvorlagen gelang unter den beschriebe- nen Versuchsbedingungen mit befriedigendem Resultat . Bild 9.1 zeigt noch einmal beispielhaft die Transformation im Gesamt- Versuchssystem. a) Vorlage auf Matrix b) gemessenes Spektrum proJiziert c) per Software invers d) mit dem Versuchssystem transformiert invers transformiert Bilder 9.1: Hin- und RUcktransformation mit dem Versuchssystem - 55 - Eine prinzipielle M6glichkeit zur Verarbeitung realer, hochaufge- IBster Bilder wurde in der Blockverarbeitung gefunden und an einem einfachen Beispiel demonstriert. Dabei wurden eine elektro- optische Maske und photographische Filme als optische Prozessoren eingesetzt. Die genannten Systemteile wiesen keine im Sinne der Transformation optimalen Eigenschaften auf; bei der Beurteilung der erzielten Ergebnisse mUssen daher diese M ngel berUcksichtigt werden. Der optische Aufbau 1st vergleichsweise einfach realisierbar, da multichromatisches, inkoh rentes Licht (z.B. weiBes Licht) ver- wendet werden kann. Der optische Prozessor zeichnet sich durch volle Eingangs- bzw. Ausgangsparallelit t der zu verarbeitenden Daten aus; wegen analoger Arbeitsweise ist ferner im Vergleich zu digitalen Verfahren Kanalparallelit t gegeben.