Sinnformeln: Linguistische Und Soziologische Analysen Von Leitbildern, Metaphern Und Anderen

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Hardback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Der Band untersucht aus verschiedenen Perspektiven die Genese, Funktionsweise und Wirkung von sprachlich vermittelten gesellschaftlichen Leitbildern. Diese sprachlichen Realisationen von diskurspragenden Denkmustern konnen linguistisch als Schlusselworter oder Metaphern erfasst werden. Die hier vorgelegten Studien untersuchen an einer Fulle von Einzelbeispielen, wie Leitbilder in kompakten, kommunizierbaren und positiv besetzten sprachlichen Formeln verdichtet werden und wie diese Formeln den Bestand an kollektiv geteilten Wert- und Normalitatsvorstellungen festigen und weiterverbreiten. Die allen Beitragen zugrunde liegende These ist, dass Subjekte die 'objektive' Wirklichkeit durch Versprachlichung, also durch Kommunikation erst 'erschaffen'. Durch die Zusammenfuhrung von Theoremen der Soziologie und der Linguistik erarbeiten die Autoren eine neue Sichtweise im Hinblick auf den Prozess der Leitbildentwicklung und damit des 'Weltentwurfs'. Sie konnen u. a. zeigen, dass ein gesellschaftliches Leitbild seine grote (unbewusste) Wirkmachtigkeit gerade dann entfaltet, wenn die offentliche Diskussion uber seine Relevanz abgeebbt ist, d.h., wenn sich keine sprachlichen Manifestationen im offentlichen Diskurs mehr beobachten lassen. Der Band enthalt u. a. Beitrage von Brigitte Aulenbacher, Susan Geideck, Karsten Kassner, Josef Klein, Wolf-Andreas Liebert, Andreas Musolff, Tilla Siegel, Franc Wagner, Petra Wassermann und Martin Wengeler.