Sicherheitsaspekte in der Informationstechnik

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Vorwort Der vorliegende Band enthalt die Vortragsmanuskripte der 1. Deutschen Konferenz tiber Computersicherheit, die vom 15.-16.Mai 1990 in Bonn stattfand. Die zweitagige Konferenz - die erste ihrer Art in der Bundes republik - hatte zum Ziel, die Offentlichkeit ftir die Probleme der Sicherheit in der Informationstechnik zu sensibilisieren und tiber diesbeztigliche Entwicklungen und Initiativen in der Bundes republrk zu informieren. Die Konferenz wurde gemeinsam von der ZSI ( Zentralstelle fUr Sicherheit in der Informationstechnik ) und der AFCEA Bonn e.V., einem Fachverband ftir Elektronik, Datenverarbeitung und Kommuni kationssysteme veranstaltet. Die Veranstaltung - eine Vortragsreihe und eine thematisch damit verbundene Ausstellung - wurde von mehr als 500 Teilnehmern besucht, die gleichermaBen aus dem Bereich der Industrie und der Behorden kamen. Die Vortrage der Konferenz beschaftigten sich mit den IT-Sicher hei tskri terien der ZSI, dem Verfahren der SystemprUfung (Evaluierung und Zertifizierung), Forschungs- und Entwicklungs aktivitaten, sowie einer Reihe technischer Spezialthemen. Ziel dieses Tagungsbandes ist es, die Vortragsinhalte einer breiten Offentlichkeit zuganglich zu machen und die Diskussion zum Thema Sicherheit in der Informationstechnik anzuregen. Weitere Konferenzen zum Thema Computersicherheit werden von der ZSI in jahrlichem Abstand ausgerichtet. Die 2. Deutsche - v - Vorwort Konferenz Uber Computersicherheit wird gemeinsam mit der SECUNET 91 vom 10.-12. Juni 1991 in Bonn stattfinden. An dieser Stelle mochten wir noch einmal allen Vortragenden, den Moderatoren, den Mitgliedern des Programmkommitees Dr. H. Kreutz, Dr. H. Lippold, Dr. H. Pohl und der AFCEA danken.