Pharmakognostischer Atlas: Mikroskopische Darstellung Und Beschreibung Der in Pulverform Gebr uchlichen Drogen

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Die 1890 in Gesterreich eingefuhrte Pharmaceutische Studienordnung schreibt fur das Sommer-Semester des zweiten Studienjahres ein obligates Colleg uber mikroskopische Pharmakognosie vor. Den Studenten ein Lehr- mittel zu bieten, das ihnen bei den mikroskopischen Uebungen die Orien- tirung erleichtert und beim Studiren die gesehenen Bilder in der Erinnerung auffrischt, ist der erste Zweck des vorliegenden Buches. Es bildet eine Erganzung fur jedes Lehrbuch der Pharmakognosie, auch fur die mit Abbildungen ausgestatteten. Kein Lehrbuch ist so figurenreich, keines namentlich enthalt so viele mikroskopische Bilder, dass es dem Bedurfniss vollkommen entsprache. Auch fur den Apotheker ist der Atlas bestimmt. Der Apotheker ist fur seine Waare verantwortlich. Er ist verpflichtet, zu prufen, ob sie den Anforderungen der Pharmakopoe entspricht. Das geht bei unzerkleinerten Drogen leidlich, bei geschnittenen schon mitunter sehr schwierig und un- sicher, bei gepulverten gar nicht mit unbewaffnetem Auge. Nun ist es aber allgemein ublich, geschnittene und gepulverte Drogen nicht 1m Laboratorium herzustellen, sondern zu kaufen. Wer diese zerkleinerten Drogen nicht zu untersuchen versteht, kann seiner gesetzlichen V erpflich- tung nicht nachkommen. Er ist vollstandig in die Hand seines Lieferanten gegeben, und das ist um so schlimmer, als der Drogist wieder auf die Ge- wissenhaftigkeit und Ehrlichkeit der Pulverisiranstalten angewiesen zu sein pflegt. Fur die Echtheit und Reinheit eines Pflanzenpulvers kann nur Der- jenige einstehen, der es entweder selbst gemahlen oder mikroskopisch ge- prUft hat.