Optische Instrumente / Optical Instruments

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
69 Eine typische Aufgabe ist die: Ein bestimmter, kreisfOrmiger Objekt-Ebenen- Ausschnitt (F eld genannt) soIl mit weiBem Licht durch ein System aus brechenden Kugel- oder Plan-Flachen abgebildet werden auf eine Bild-Ebene, in einem be- 1 stimmten MaBstab und (meistens) unter Beachtung weiterer Bedingungen . Dabei sollen die Linsenfassungen und die Blende des Systems solche Durchmesser haben, daB mindestens die Punkte der Feld-Mitte durch Strahlenbiindel bestimmter GroBe (Offnung genannt) abgebildet werden. SchlieBlich sollen die unvermeid- lichen Abweichungen von der idealen punktformigen Abbildung (Aberrationen genannt) mehr oder weniger gut vernachliissigbar sein bei der Anwendung, ffir die das System vorgesehen ist. - J e nach den zur Verfiigung stehenden Mitteln hat das System mehr oder weniger Freiheitsgrade; sollen nur Linsen mit Kugel- oder Plan-Flachen vorkommen, nicht mit aspharischen Flachen (die einen hohen Fertigungsaufwand erfordern), dann hat das System endlich viele Freiheitsgrade (Konstruktionsdaten genannt): die Radien r der brechenden Flachen (bei einer Planflache ist r = 00; bei einer Kugelflache ist r positiv oder negativ, je nachdem ob das Licht von auBen her oder von innen her auf die Kugelflache trifft), die Abstande a der Flachen voneinander (langs der Rotationsachse des Systems gemessen), die Brechungsindizes n=n(A. ) der Medien zwischen den FHichen (A. ist die Wellenlange des Lichts). In der Regel hat man als Medium Luft (n = 1 nor- miert) oder Glas, bei dem die Funktion n (A.