Optimale Produktions- und Absatzplanung

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Das Ziel des vorliegenden Buches besteht darin, einen systematischen Oberblick iiber die mannigfaltigen Entscheidungsmodelle zu geben, die fiir die optimale Gestaltung der Produktions-und Absatzplanung industrieller Betriebe eingesetzt werden konnen. 1m Gegensatz zu den meisten Lehrbiichern der Unternehmens forschung, die vorwiegend mathematische Verfahrenstechniken darstellen und nur sehr einfache, wenig praxisnahe Beispiele enthalten, liegt der Schwerpunkt dieses Buches auf der Formulierung operabler, d. h. in der betrieblichen Praxis anwendbarer Entscheidungsmodelle. Die mathematisch formulierten Modelle werden durch praxisnahe Zahlenbeispiele erganzt. Das vorliegende Buch ist daher iiberwiegend der 1ndustriebetriebslehre und nur zum Teil der Unternehmens forschung zuzurechnen. Trotz langjahriger intensiver Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Operations Research ist in Deutschland die Anzahl derjenigen 1ndustriebetriebe, in denen beim Aufbau der Planung mathematische Entscheidungsmodelle eingesetzt wer den, immer noch relativ gering. Praktische Anwendungsfalle sind zwar aus der Grundstoffindustrie (Bergbau und MineralOlindustrie) und einigen anderen Branchen bekanntgeworden, in der iiberwiegenden Mehrzahl deutscher 1ndustrie betriebe werden aber Verfahren des Operations Research bisher nicht angewendet. Das diirfte auf die folgenden Griinde zuriickzufiihren sein. Erstens enthalten die meisten Veroffentlichungen auf dem Gebiet der Unter nehmensforschung numerische Beispiele, die stark von der betrieblichen Wirk lichkeit abstrahieren und daher die praktischen Anwendungsmoglichkeiten nicht deutlich werden lassen. Dem Theoretiker ist zwar von vorherein klar, daB bei umfangreichen Modellen mit vielen Aktionsparametern gegeniiber einfachen Modellen keine grundsatzlich neuen mathematischen Probleme auftreten, der Planungsfachmann der Praxis aber weiB, daB die praktischen Schwierigkeiten mit der Anzahl der zu beriicksichtigenden EinfluBgroBen progressiv zunehmen. Das vorliegende Buch solI deutlich werden lassen, daB diese Schwierigkeiten nicht uniiberwindbar sind.