Fuhrungspsychologie im Wandel

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 15-21 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Seit es Wirtschaftsorganisationen gibt, haben die theoretischen wie praktischen Bem hungen um ihre Effizienzsteigerung Konjunktur. Sollen derartige Versuche nicht zu blo em Versuch-und-Irrtum-Handeln verkommen, setzen sie Wissen oder Erfahrung dar ber voraus, welche Eingriffe Erfolg versprechen; die ge- staltungsbed rftige Situation wird nach einem bestimmten Bild modelliert. Die Metaphern, die diese Bilder oder Modelle schlaglichtartig zum Ausdruck bringen, haben im historischen Ablauf gewechselt und sind selbst wiederum Indikatoren des vorherrschenden Zeitgeistes. Die Maschinen-Metapher etwa steht f r den Glauben an rationale Analysierbarkeit und systematische Pro- duzierbarkeit sozialer Systeme, deren Erfolg an quantifizierbaren Output-Daten gemessen wird, w hrend z. B. die Organismus-Metapher eine ganzheitliche, evolution re Sicht nahe legt und mit Kriterien wie Reife oder Gesundheit ver- bunden ist. Genauso wichtig wie das, was ein Bild nahelegt oder betont, ist das, was es verschweigt. Maschinen- wie Organismus-Modelle machen zum Beispiel ver- gessen, da es bei sozialen Systemen nicht nur um Leistung oder berleben geht, sondern auch um den Aufbau und die Sicherung von Macht. Dies zeigt sich auch an einer eigenartigen Spaltung der Diskurse: Zum einen wird aus- f hrlich ber die gleichsam technischen Aspekte der optimalen Zielerreichung nachgedacht, zum anderen wird das Recht zur Setzung der Ziele und die Ver- teilung des Erfolges als politisches oder Wert-Problem der Zust ndigkeit ra- tionaler Analyse entzogen.