Drehsteife Kreuzwerke: Ein Handbuch Fur Den Bruckenbau

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Spring sale 20% off Books
$69.99 You save $7.00
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Die Tragwerke des Bruckenbaus sind in den letzten Jahrzehnten erheblich verbessert worden. Neue Bauelemente wurden entwickelt, von denen besonders Spannbetontrager und -platte, Verbundtrager und Stahlfahrbahntafel zu nennen sind. Diese ermoglichten es, die Fahrbahnplatten der Brucken fugenlos auszubilden und mit den sie unterstutzenden Tragern fest zu verbinden. Durch das Zusammenwirken aller tragenden Teile einer Brucke wurden in wirtschaftlicher und konstruktiver Hinsicht grosse Vorteile erzielt. Die bewusste Ausnutzung der Drehsteifigkeit von Traggliedern und deren Erhohung durch Ausbildung von ein- und mehrzelligen Hohlstaben und Hohlplatten bewirkte eine weitere Gutesteigerung. Der wachsende Verkehr verlangt heute immer breitere Strassen und entsprechend breitere Brucken; dies fuhrte dazu, dass auch bei grossen Stutzweiten das Haupttragwerk nur selten noch als Balken angesehen werden darf, sondern fast immer als Flachentragwerk berechnet werden muss. Es handelt sich wegen der Mannigfaltigkeit der Tragglieder und der Diskonti nuitat in der Anordnung der Trager um gegliederte Flachentragwerke. Je nach Art ihrer Gliederung und vVirkungsweise werden diese als KTeuzwerke, Platten kreuzwerke, Plattenrippenwerke, Zellwerke und orthotrope Platten bezeichnet. Eine genaue Berechnung der gegliederten Flachentragwerke des Bruckenbaus ist nur nach der Kreuzwerktheorie moglich, die allein von allen bekannten Verfahren in der Lage ist, den sowohl diskontinuierlichen wie auch kontinuierlichen Charakter solcher Tragwerke zu erf