Die Etablierung Der Historischen Rechtsschule an Der Ludoviciana (1814 -1824)

Series: Rechtshistorische Reihe (419)
Hardback
Wie fand die Historische Rechtsschule im wissenschaftlichen Alltagsgesch�ft ihrer Gr�ndungszeit Aufnahme? Am Beispiel der Universit�t Gie�en (Ludoviciana) gibt dieses Buch Antworten. M�glicherweise �berrascht das Ergebnis. Anders als man erwarten k�nnte, vollzieht sich ihre Etablierung jenseits der bekannten rechtstheoretischen und -politischen Themenfelder (Kodifikationsstreit). Das Gedankengut der Schule h�lt vielmehr eher versteckt Einzug in fachspezifischen Problemen der Rechtsquellenlehre, der juristischen Methode und der Art und Weise dogmatischer Arbeit. Zentrale Protagonisten des Geschehens sind die Romanisten Egid v. L�hr und Theodor Marezoll. Ob diese Ergebnisse verallgemeinerungsf�hig sind, kann nur die Zukunft zeigen. Es kommt zumindest ernsthaft in Betracht, dass die Universit�t Gie�en als vormalige Rheinbunduniversit�t eine gewisse Sonderstellung einnahm. Sollten sich jedoch �hnliche Ergebnisse auch an anderen Universit�ten nachweisen lassen, w�re die - entwicklungsgeschichtlich gar nicht zu bestreitende - Bedeutung der traditionell mit der Etablierung der Schule verkn�pften Themenfelder neu zu diskutieren.