Die Co2-Assimilation / the Assimilation of Carbon Dioxide

Paperback
Von A. Pirson. Mit 2 Abbildungen. 1. Allgemeines. Die Sonderstellung der Photosynthese im biochemischen Gesamtgeschehen hat sich auf ihre neuere Erforschungsgeschichte in starkem Masse ausgewirkt. Zwar mogen die Besonderheiten der Entwicklung zum Teil auch aussere Ursachen haben, wie die enge Bindung der physiologischen Chemie an die Humanmedizin, die ihre Vertreter zunachst mehr der Bearbeitung des tierischen und menschlichen Stoff- wechsels verpflichtete und die Photosynthese bei allgemeiner Anerkennung ihrer zentralen Bedeutung dennoch im Hintergrund der aktuellen Arbeit und im Interessenbereich von wenigen, allerdings weitblickenden Forschern beliess. Vor allem aber bot der Photosyntheseprozess in seiner Bindung an einen photo- chemischen Grundvorgang von vornherein Probleme, welche mit den in der Bio- chemie zunehmend bewahrten Methoden der Analyse des Zwischenstoffwechsels und der Enzymologie zunachst nicht angreifbar zu sein schienen. Mehr als ein Jahrzehnt nach der Abtrennung des Zymasekomplexes von der lebenden Hefezelle durch BucHNER (1897) und etwa gleichzeitig mit der Isolierung der klassischen Carboxylase aus demselben durch NEUBERG (19ll) hat bekanntlich J. REINKE (1909) noch die Meinung vertreten konnen, dass es ein vergebliches Bemuhen der Chemiker sei, die Photosynthese in der Pflanze mit ihren Methoden aufklaren zu wollen, eine Ausserung, die zwar, ausserhalb ihres Zusammenhangs zitiert (z. B. bei BAVINK 1949), die Einstellung des Autors nur unvollkommen wiedergibt, jedenfalls aber noch Zuge eines Vitalismus alterer Pragung tragt.