Das Bodenrecht in �neudeutschland Ueber See�: Erwerb, Vergabe Und Nutzung Von Land in Der Kolonie Deutsch-Suedwestafrika 1884-1915

Paperback
Der Autor untersucht in seiner Arbeit rechtshistorisch die wesentlichen Aspekte des Bodenrechts der Kolonie Deutsch-S�dwestafrika, dem heutigen Namibia. Er erl�utert zun�chst die Grundz�ge des Kolonialrechts und sein Verh�ltnis zur Rechtsordnung des Deutschen Reichs. Ausgehend von den verschiedenen Grundst�cksarten und der dualen Kolonialrechtsordnung, die das f�r Nichteingeborene geltende Recht vom Eingeborenenrecht abgrenzte, werden hinsichtlich der Nichteingeborenen die Besonderheiten bei grundst�cksbezogenen Rechtsgesch�ften, im Enteignungs- und Steuerrecht sowie im Rechtsschutz vorgestellt, im Eingeborenenrecht die Beibehaltung des urspr�nglichen Bodenrechts und die kolonialen Eingriffe ins �gemischte Recht�, das beide Bev�lkerungsgruppen betraf. Des Weiteren behandelt die Arbeit die Erschlie�ung des herrenlosen �Kronlands� durch konzessionierte Kolonialunternehmen und die Landvergabe durch die Schutzgebietsverwaltung im Rahmen spezifischer Vertragsmuster, deren Klauseln die Einhaltung der bodenpolitischen Vorgaben durch die Ansiedler sicherstellen sollten. Abschlie�end wird der Wandel der Landverteilung im Rahmen der Dekolonisation vom Ende der Kolonialzeit bis heute skizziert.