Wissenschaft Ohne Universiteat, Forschung Ohne Staat: Die Berliner Gesellschaft Feur Deutsche Literatur (1888-1938)

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Hardback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Diese Studie rekonstruiert die historische, kultur- und wissenschaftsgeschichtliche Bedeutung der Berliner Gesellschaft fur deutsche Literatur, die am Ende des 19. Jahrhunderts die grote neugermanistische Vereinigung im Deutschen Reich war. In einer umfassenden Darstellung wird nicht nur die Geschichte der Gesellschaft von ihrer Grundung bis zur Selbstauflosung 1938 nachgezeichnet, sondern auch ihre soziale Zusammensetzung, ihre dichte Vernetzung im Berliner Vereinswesen und ihre uberregionale Ausstrahlung erfasst. Die im 19. Jahrhundert von den Vereinen angeregten und mazenatisch geforderten Aufgaben wurden im Laufe des 20. Jahrhunderts von der staatlichen Wissenschaftsforderung ubernommen, sodass das Wissen um den Beitrag und die Bedeutung dieser Gesellschaften rasch aus dem offentlichen Bewusstsein verschwanden. Dies gilt insbesondere auch fur die Leistungen zahlreicher judischer Gelehrter, denen aufgrund des akademischen Antisemitismus der Zugang zu universitaren Positionen verwehrt war und denen nur die Gesellschaft ein Forum fur den wissenschaftlichen Austausch bot. Ihrer Rolle schenkt die Studie besonderes Augenmerk.