Wirtschaft und Ethik

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Der vorliegende Sammelband gibt die uberarbeiteten Beitrage eines Expertenge sprachs von Theologen, Philosophen, Okonomen und Wirtschaftspraktikern wie der, das yom 10. bis 12. Marz 1989 an der Evangelischen Akademie Hofgeismar stattfand. Ziel der gemeinsamen Uberlegungen sollte es sein, anhand typischer Problemfelder (Entwicklungslander, soziale Beziehungen in der Produktion, Um welt) MaBstabe fUr ethisch verantwortliches Handeln zu entwickeln, die einerseits die besonderen Funktionszusammenhange wirtschaftlichen Handelns respektieren, sich zum anderen aber auch nicht darauf beschranken, wirtschaftliches Handeln und die ihnen tatsachlich oder vermeintlich zugrunde liegenden Sachgesetzlich keiten quasi von au8en ethisch zu qualifizieren. Eine derartig externe ethische Bewertung bleibt namlich -so die zentrale These des Expertengesprachs - in jedem Faile hOchst unbefriedigend, gleichviel, ob sie als ethische Uberhohung unterstell ter Funktionsnotwendigkeiten oder als moralisierende Kritik an wirtschaftlichen Prozessen schlechthin auftritt. In der angenehmen Atmosphare des Hofgeismarer SchloBchens Schonburg wurde diese komplexe Thematik von Praktikern und Wissenschaftlern aus unterschiedli cher fachlicher und auch normativer Sicht heraus fruchtbar diskutiert. Nicht nur dafur, sondern fUr vielerlei Un erstutzung bei der Vorbereitung und DurchfUhrung der Tagung habe ich vor allem dem damaligen Akademiedirektor, Herrn Ober landeskirchenrat Klaus Rohring (Hofgeismar/Kassel), herzlich zu danken. Wert volle Hinweise erhieIt ich auch von Herrn Dr. Ernst-Joachim Westerburg (Stellver tretender HauptgeschaftsfUhrer der Industriec und Handelskammer Kassel) sowie von Herrn Dr. Eberhard K. Seifert (Hamburger Institut fUr Sozialforschung). Dank schulde ich auch den Referenten des Expertengesprachs, die groBtenteils innerhalb kurzer Zeit ihre Beitrage fUr den Druck uberarbeitet haben.