Verrechnungspreise F r Zwischenprodukte: Ihre Brauchbarkeit F r Programmanalyse, Programmwahl Und Gewinnplanung Unter Besonderer Ber cksichtigung Der Kuppelproduktion

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
So gut wie alle Unternehmungen - von kleinsten und einfachsten Verhaltnissen abgesehen - sind gezwungen, Entscheidungsbefug- nisse zu delegieren oder wenigstens nach Teilbereichen diffe- renziert zu planen und zu kontrollieren. Da die Teilbereiche in der Regel voneinander mehr oder weniger abhangig sind, gilt es sicherzustellen, da bei Entscheidungen, die zentral fur ei- nen Teilbereich oder dezentral in ihm selbst getroffen werden, die Auswirkungen auf andere Teilbereiche berucksichtigt werden. Dezentralisierte Entscheidungen mussen somit koordiniert wer- den. Diese Koordination lat sich grundsatzlich durch ein Sy- stem von internen Betriebspreisen oder Verrechnungspreisen er- reichen oder wenigstens ansteuern. Eine solche pretiale Be- triebslenkung steht und fallt mit dem Auffinden solcher Ver- rechnungspreise oder Betriebswerte, welche die Abteilungs- leiter veranlassen, so zu disponieren, da die Gesamtunterneh- mung davon den groten Nutzen hat (Schmalenbach). Entsprechen- des gilt fur eine auf Teilbereiche beschrankte Planung bei zen- tralisierter Entscheidung. Neben der Koordination von Bereichs- interesse und Gesamtinteresse sollen die Verrechnungspreise aber auch noch weitere Zwecke erfullen; insbesondere sollen sie eine zutreffende Vorkalkulation der Kosten, der Leistungen und des Ergebnisses ermoglichen. In der Praxis wird mit zahlreichen Arten von Verrechnungsprei- sen und Verfahren zu ihrer Bestimmung gearbeitet; weitere Mog- lichkeiten der Bildung von Verrechnungspreisen werden in der Literatur erortert. Unter sonst gleichen Bedingungen fuhren sie durchweg zu unterschiedlichen Wertansatzen und damit auch zu einer unterschiedlichen Beurteilung der Zwischenprodukte und innerbetrieblichen Leistungen in den Entscheidungskalkulen.