Traumatischer Knorpelschaden - Knorpelglattung?

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Dieser Band besch{ftigt sich mit dem traumatisch bedingten Knorpelschaden amKniegelenk des Menschen. Erstmals wird versucht, gesicherte Erkenntnisse dar}ber zu gewinnen, ob der aufgerauhte Gelenkknorpel nach Knorpelgl{ttung einen besseren Heilungsverlauf zeigt als der nicht manipulierte Knorpelschaden. Die Untersuchungsmethode bei dieser prospektiven, randomisierten Studie ist die Transmissionselektronenmikroskopie. Die elektronenoptischen Bilder belegen eindrucksvoll, welcher Schadensverlauf sich bei den unterschiedlichen Therapiegruppen auf ultrastruktureller Ebene abzeichnet. Die subtile morphometrische Aufarbeitung der Knorpelproben erm|glicht es, auch mit der rein deskriptiven Methode der Elektronenmikroskopie quantitative Daten zu gewinnen, die sich statistisch auswerten lassen. Die Studie kommt zu folgendem Ergebnis: Nicht manipulierte Gelenkknorpel zeigen einen besseren Heilungsverlauf als nach Knorpelgl{ttung. Reichliches Bildmaterial beweist diese begr}ndete Aussage. Gut dokumentiert sind die Reaktionsweisen, die einer Knorpelzelle zur spontanen Schadensbegrenzung verbleiben. Damit gibt der Autor Entscheidungshilfen f}r den operativen Alltag durch gesicherte Erkenntnisse.Wissenschaftlich interessierten Unfallchirurgen oder Orthop{den zeigt das Buch beispielhaft das methodische Vorgehen einer klinischen Studie.