Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Unterzieht man sich dem heute noch muhevollen Versuch, im Rahmen einer sektions statistischen Vergleichsstudie neue methodische Ansatze zu gewinnen, so ist die Frage nach den Motiven zu einem solchen Schritt berechtigt. Im wesentlichen haben uns zwei Umstande zu dieser Studie ermutigt: 1. Unsere mangelnde Kenntnis uber mogliche Spatfolgen nach extremen Lebensbedingungen; 2. die offensichtlich begrenzte Aussagefahigkeit und ein- geschrankte Verallgemeinerungswurdigkeit statistischen Sektionsmateriales. Unter beiden Gesichtspunkten wurden in den letzten Jahren heftige wissenschaftliche Kontroversen ausgetragen. Jetzt scheint jedoch die wissenschaftliche Aktivitat in beiden Themenbereichen nahezu erloschen. Von dem Herrn Bundesminister fur Arbeit und Soziales wurde im Jahre 1969 der Abteilung fur Dokumentation, historische und soziale Pathologie (Prof. Dr. W. JACOB) am Pathologischen Institut der Universitat Heidelberg (Prof. Dr. W. DOERR) der Auftrag erteilt, mit seiner Unterstutzung ein groeres Kollektiv von Sektionsgutach- ten ehemaliger Gefangener fremder Gewahrsamsmachte statistisch zu bearbeiten. Die Aktenunterlagen wurden von den Behorden zentral gesammelt und uns zur Ver- fugung gestellt. Neben der Unterstutzung des Bundes- ministers fur Arbeit und Soziales wurde diese Studie vom Verband der Heimkehrer, Kriegsgefangenen und Vermi- ten-Angehorigen Deutschlands e. V. (Wissenschaftlicher Beirat) ermoglicht.