Soziale Medizin: Ein Lehrbuch Fur Arzte, Studierende, Medizinal-Und Verwaltungsbeamte, Sozialpolitiker, Behorden Und Kommunen Erster Band

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Das vorliegende Lehrbuch der Sozialen Medizin ist aus Vorlesungen entstanden, die ich an der Akademie in Frankfurt a. M. gehalten habe. Entsprechend der Zusammensetzung des Horerkreises aus . A. rzten und Laien muBte der Inhalt der Vorlesungen die Mitte halten zwischen den zum Verstandnis unerlaBlichen medizinischen Dingen und den ander weitigen Fachern, aus denen die Soziale Medizin ihre Kenntnis schopft. Es ist darum auch auf medizinische Dinge niemals naher eingegangen, als es fUr den praktischen Endzweck unbedingt notig ist; fUr weitere Bediirfnisse haben die Lehrbiicher der Bakteriologie, der Kinder krankheiten, der Unfallheilkunde, der Gewerbekrankheiten einzutreten. Die DurchfUhrung derjenigen Bestrebungen, denen die Soziale Medizin dient, geht nicht nur den Arzt, sondern auch den Medizinalbeamten und den Verwaltungsbeamten an; aber dariiber hinaus liegt es im Interesse der Offentlichkeit, wenn nicht nur Staat und Gemeinde, sondern auch diejenigen Kreise, die in sozialer Arbeit sich betatigen, die Moglichkeit haben, einen Einblick zu gewinnen, wie die gesellschaftlichen und gesetz lichen MaBnahmen eingewirkt haben und noch einwirken, um Krank heiten selbst zu verhiiten und zu heilen oder doch die von ihnen ge schaffene wirtschaftliche N otlage zu beseitigen und sie zum Gegenstand ciner Versicherung zu machen. Die ganze Materie fand sich bisher zer streut vor in einzelnen Abhandlungen oder in Biichern, die ein be stimmtes Fach, z. B. die Kinderheilkunde oder die Tuberkulose behandeln und dabei auch auf die soziale Bedeutung des betreffenden Gegenstandes eingehen; in den groBeren zusammenhangenden Werken ist nur die Arbeiterversicherung behandelt.