Revision Der Scydmaeniden Von Australien, Neuseeland Und Den Benachbarten Inseln

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Die Familie Scydmaenidae umfasst kleine bis sehr kleine, uberwiegend terricole Coleopteren, die einen sehr einheitlichen ausseren Habitus aufweisen. Es hat deshalb ver haltnismassig lange gebraucht, bis es gelang, eine phylogenetischen Anforderungen ge nugende Abgrenzung der Genera zu erarbeiten. Die Bemuhungen um eine solche be schrankten sich zunachst auf die europaische Fauna ohne Kenntnis der grossen Fulle uber seeischer Formen, fur die es sich spater erwies, dass sie sich nicht zwanglos in das europaische System einordnen liessen. Da uberseeische Entomologen zudem die europaischen Gattungs namen verwendeten, ohne die Genotypen zu kennen, oder neue Genera schufen, ohne sie gegenuber den schon beschriebenen abzugrenzen, entstand eine taxonomische Ver wirrung, die bis heute nicht beseitigt ist. Das gilt im besonderen Masse fur die zahlreichen Vertreter der Familie, die von SHARP, BROUN, KING und LEA aus Australien und Neuseeland beschrieben wurden und macht eine Uberprufung der Typen dringend erforderlich. Es war mir mit Unterstutzung des British Museum in London, des Musee National d'Histoire Naturelle in Paris, des Deutschen Entom. Institutes in Eberswalde, des South Australian Museum in Adelaide und des Museums in Nelson moglich, die meisten Typen der bisher aus Australien, Tasmanien und Neuseeland beschriebenen Scydmaenidenarten zu untersuchen und daruber hinaus ein sehr umfangreiches, bisher unbearbeitetes Material aus den Bestanden der Museen in London, Adelaide und Nelson zu studieren. Sehr gefordert wurden meine Arbeiten durch eine Einladung der CSIRO nach Austra lien, wo ich in Queensland, South Australia und Western Australia selbst ein namhaftes Scydmaenidenmaterial zusammentragen