Polyisobutylen Und Isobutylen-Mischpolymerisate

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Polyisobutylen gehart zu denjenigen hochpolymeren Stoffen, die die Grundlage fUr die Kunststoff-Chemie in technisch-praktischer und in wissenschaftlich-theoretischer Hinsicht geschaffen haben. Auf Grund seiner physikalischen Eigenschaften ist es in die Gruppe der kautschuk- artigen Elastomeren einzuordnen. Der Titel Chemische Technologie der Kunststoffe in Einzeldarstel- lungen der Buchreihe, in der der Band Polyisobutylen erscheint, hat bei der Behandlung des Stoffes zur Beschrankung gezwungen. Der erste Teil des Buches behandelt die Herstellung des Monomeren, des Iso- butylens. Der zweite Teil befaBt sich mit der Polymerisation, der dritte mit der Mischpolymerisation des Isobutylens. Der vierte Teil enthalt die Verarbeitung, der fiinfte Teil die Anwendung des Polyisobutylens und der Isobutylen-Mischpolymerisate. Dagegen muBte, um den Rahmen des Buches nicht zu sprengen, auf das tiefere Eingehen auf all die zahl- reichen Arbeiten, die weniger die Technik als die Wissenschaft betreffen, verzichtet werden, so bedeutungsvoll viele Abhandlungen auch fUr die Erkenntnisse um die Hochpolymeren sein oder, soweit sie noch zur Dis- kussion stehen, noch werden mogen. Um nur einige Stichworte zunennen: Reaktionsmechanismus, molekularer Aufbau, Molekulargewicht, mecha- nisches Verhalten, Rheologie, Relaxation, Viskositatsindex. Einige dieser Begriffe konnten innerhalb der fUnf Hauptteile wenigstens kurz gestreift werden. Das Buch erhebt nicht den Anspruch, ein vollstandiges Literatur- verzeichnis iiber Polyisobutylen zu sein. Es ist versucht worden, Ent- wicklung und augenblicklichen Stand der Polymerisation des Isobutylens und seiner Mischpolymerisate unter Zugrundelegung der wesentlichen Original-Veraffentlichungen zu beschreiben, wobei den Patenten als Beitrag zur historischen Seite des Problems das Anmeldungsdatum bei- gefUgt worden ist.