Ordnung. Kontrast. Reduktion.: Der sichere Weg zu einer guten Gestaltung

Paperback
Bucher uber Gestaltung gibt es viele. UEber sinnvolle Kompositionen und Bildanalyse, den Goldenen Schnitt oder die Proportionslehre. Der Autor Tom Moog hat einen ganz anderen, neuen Ansatz. Er entwickelte ein Prinzip, das sich auf alle Bereiche der Gestaltung anwenden lasst: Ordnung, Kontrast und Reduktion. Er zeigt auf, dass gute Gestaltung eigentlich nur auf diesen drei Faktoren beruht. Wenn man sich daran orientiert, ergibt sich die gelungene Gestaltung praktisch von selbst. Basis dieser Universaltheorie guter Gestaltung ist seine inhaltliche Schematisierung. Das erste Sieb , die Ordnung, schliesst aus, was nicht strukturiert ist. Das mittlere Sieb , der Kontrast, lasst nur durch, was spannend und interessant ist. Das konzeptionell Wichtigste ist die Reduktion, weil es den Inhalt auf den Punkt bringt. Als unterstes Sieb lasst die Reduktion nur durch, was inhaltlich und formal auf das Wesentliche reduziert wurde. Der Inhalt des Buches ist dreigeteilt. Im ersten Teil erklart der Autor die Begriffe Ordnung, Kontrast und Reduktion allgemein sowie konkret auf die Gestaltung angewandt. Im zweiten Teil wird darauf eingegangen, wie diese drei Faktoren sich gegenseitig bedingen und unterstutzen. Den dritten Teil widmet Tom Moog elf herausragenden Persoenlichkeiten, um sein Gestaltungsprinzip zu veranschaulichen: Michelangelo (Universalkunstler), Rembrandt (Barock-Kunstler), Otl Aicher (Grafik Designer), Tadao Ando und Le Corbusier (Architekten), Andy Goldsworthy und Heijo Hangen (Kunstler), Willy Fleckhaus (Art Director), Harald Mante (Fotograf), Dieter Rams (BRAUN Produktdesigner) und Werbepapst Michael Schirner.