Melanchthon Und Die Reformierte Tradition

Hardback
Andreas J. Beck presents the contributions of the international conference on Melanchthon and the Reformed Tradition, which was organized by the Johannes a Lasco Library Emden in cooperation with the Evangelical Theological Faculty of Leuven and the European Melanchthon Academy Bretten in November 2010. These contributions, written by scholars from Germany, the Netherlands, Belgium, France, England, and Hungary, show that the influence of Philip Melanchthon on Reformed theology, spirituality and education can hardly be overestimated. This is not only true for Germany, but also for Switzerland, France, the Netherlands, and Hungary, where Melanchthon maintained a large network of scholars, educators, and church leaders. He was not only the Teacher of Germany, but also the Teacher of Europe. Andreas J. Beck versammelt die Beitrage der internationalen wissenschaftlichen Tagung Melanchthon und die Reformierte Tradition, die vom 10.-12. November 2010 in Emden stattfand. Die Tagung wurde anlasslich Melanchthons 450. Todesjahres von der Johannes a Lasco Bibliothek Emden in Kooperation mit der Evangelisch-Theologischen Fakultat Leuven und der Europaischen Melanchthonakademie Bretten organisiert. Die einzelnen Beitrage stammen von Forschern aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, England und Ungarn und dokumentieren den bisher kaum erforschten, grossen Einfluss Philip Melanchthons auf die reformierte Tradition. Einige Beitrage erortern spezifische theologische Fragen, wie etwa das Verhaltnis von Wort und Geist oder Freiheit und Wille bei Melanchthon. Andere Beitrage stellen grossere Bezuge her, etwa zwischen Melanchthon und der reformierten Frommigkeit oder der reformierten Scholastik. Ausserdem thematisieren Beitrage Melanchthons Einfluss in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und Ungarn thematisiert. Einige Beitrage zur Rezeption Melanchthons in der reformierten Tradition des 19. und 20. Jahrhunderts und ein Ruckblick auf das Melanchthon-Gedenkjahr 2010 runden das Bild ab.Die betrachtliche Bedeutung Melanchthons fur die reformierte Theologie, Frommigkeit und Bildung zeigt sich nun deutlicher als in der bisherigen Forschung und stellt zugleich die einseitige Assoziation der reformierten Tradition mit Calvin in Frage. Melanchthon wirkte international uber sein ausgedehntes Netzwerk mit Gelehrten und kirchlichen Leitern, seine Bildungs- und Universitatsreformen, seinen Schuler und sein uberaus vielseitiges Schrifttum; er war der Lehrer Europas (Praeceptor Europae), nicht nur der Lehrer Deutschlands (Praecepter Germaniae).