Konjunkturelle Tendenzindikatoren F r Das Land Nordrhein-Westfalen

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Das verstarkte Auftreten konjunktureller Schwankungen in den letzten zehn Jahren hat das Interesse an konjunkturdiagnosti- schen Untersuchungen steigen lassen. Insbesondere kam es zu verschiedenen Versuchen, Fruhindikatoren fur die Konjunktur- politik zu entwickeln. Besondere Aufmerksamkeit fand hierbei ein vom Sachverstandigenrat zur Begutachtung der wirtschaft- lichen Entwicklung vorgestellter Gesamtindikator. Die bisherigen Vorschlage fur die Formulierung gesamtwirt- schaftlicher FrUhindikatoren waren jedoch nicht befriedigend. Insbesondere gelang es nicht, das mit einer derartigen Auf- gabenstellung verbundene Selektions- und Aggregationsproblem (vgl. die nachfolgenden methodischen Ausfuhrungen) zu l6sen. Daruber hinaus zeigte es sich auch, da eine primar gesamt- wirtschaftlich orientierte Konjunkturanalyse den sektoralen und regionalen Divergenzen nicht gerecht wird. Sobald namlich zwischen den einzelnen Sektoren sowohl im Hinblick auf die spezifischen Wachstumszyklen als auch auf die Intensitat dieser periodischen Phanomene Unterschiede auftreten, mu u. U. eine strukturelle Aufgliederung der Indikatoren vorgenommen werden. Unterscheiden sich etwa die einzelnen Bundeslander im Hinblick auf ihre Sektoralstruktur, so kann sich aus diesen branchen- maigen Besonderheiten ein von Teilgebiet zu Teilgebiet diver- gierender Konjunkturverlauf ergeben. Lander mit vorherrschender Investitionsguterindustrie werden evtl. fruher und starker auf gesamtwirtschaftliche Nachfrageschwankungen reagieren als Raume, deren sektorale Zusammensetzung durch Verbrauchsguter- bzw. Nahrungs- und Genumittelindustrien gepragt wird. Hier hat die empirische Wirtschafts forschung darum die Aufgabe, Indikatoren zu erarbeiten, die ein frUhzeitiges Erkennen konjunktureller Umschwungstendenzen in ihrer raumlichen Diffusion sichtbar machen.