Kardiale Ursachen Zerebrovaskularer Syndrome

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
Das Anliegen dieses Blichleins, das im wesentlichen die Referate der 2. Bischofsgruner Kardiologengesprache zu sammenfaBt, zielt weniger darauf ab, wesentliche Sach verhalte zu einem Krankheitsbild zu besprechen, son dem vielmehr, das Wissen liber ein praktisch relevantes Thema der klinischen Kardiologie zu vertiefen und kontro verse Meinungen auch interdisziplinar, d.h. mit dem Neu rologen und Psychiater, zu diskutieren. Dies geschieht zu mindest dort, wo es zu Beruhrungspunkten oder Uber schneidungen der fachlichen Kompetenzen kommt. Wir erleben es immer wieder, daB auf Tagungen von Standesorganisationen die klare Abgrenzung der Zu standigkeit gefordert wird, nicht berucksichtigend, daB der Arzt in der Praxis, aber auch in der Klinik - ich denke an den Assistenten im Bereitschaftsdienst - im mer wieder vor Fragen gestellt wird, die hier und jetzt zur Entscheidung anstehen, ohne sich den absichemden Rat des Spezialisten einholen zu konnen. Ich meine da her, daB die Diskussion liber dieses Thema gerade hier ihren Beitrag leisten kann; zumal sie auch durch die Er weiterung unserer Kenntnisse und die Vertiefung unse res Wissens hilft, Verantwortung zu libemehmen in ei ner Zeit, in der der Druck der Verantwortlichkeit zu mindest unbequem geworden ist. Das Gesprach und die Diskussion werden durch zwei Grundlagenvortrage aus der Sicht des Kardiologen so wie aus der Sicht des Neuropsychiaters eingeleitet.