Hendrik Herps Spieghel der Volcomenheit in Oberdeutscher Uberlieferung

Paperback
Hendrik Herp (um 1410-1470) gehort ohne Zweifel zu den markantesten Personlichkeiten im spatmittelalterlichen Frommigkeitsleben der Niederlande. In seinem Hauptwerk, dem volkssprachlichen Spieghel der Volcomenheit verfasste er eine mystische Stufenlehre fur ein laikales Publikum, die bis in die Neuzeit rezipiert wurde. Der vorliegende Band beschaftigt sich mit der Rezeption des Spieghels speziell im oberdeutschen Raum. Als Grundlage fur die Untersuchungen werden Herps Biographie und Gesamtwerk vorgestellt sowie die Grundzuge einer Text- und Uberlieferungsgeschichte des mittelniederlandischen Spieghels dargelegt. Im Hauptteil wird die Uberlieferungs- und Textgeschichte des oberdeutschen Spiegels der Volkommenheit erarbeitet. Dabei werden Benutzerkreise, Ursachen und Hintergrunde fur die oberdeutsche Uberlieferung, Schreiber und Provenienzen der Handschriften, Wege und Formen der Textverbreitung untersucht. Den Umgang mit spekulativ-mystischen Inhalten wird ebenso nachgegangen zie der Frage nach dem Einfluss des laikalen und monastischen Publikums auf die Textgeschichte. Abgeschlossen zird die Untersuchung mit einem Blick auf die Uberlieferung weiterer volkssprachlicher mittelniederlandischer Literatur in Oberdeutschland.