Grundlagenforschung Zur Verwendung Von Geschmolzenen Salzen in Der Luftreinhaltungstechnik

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 5-15 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
In der BRD ist aufgrund von besonders in letzter Zeit erheb- lich verscharften gesetzlichen Vorschriften die Abgasent- schwefelung bei neu gebauten groBindustriellen Anlagen zwin- gend vorgeschrieben. Da bisher hauptsachlich die in den USA und Japan bereits entwickelten Nassen Verfahren dem Stand der Technik entsprechen, wurden diese zunachst libernommen und ihre Anwendung befindet sich in der Anlaufphase. Hierbei wurden bisher die trockenen und ahnliche Verfahren vernach- lassigt, obwohl deren Anwendung moglicherweise den speziellen Bedlirfnissen in der BRD besser gerecht werden kann. In dieser Arbeit wird die Anwendung von geschmolzenen Karbo- naten zur Abgasentschwefelung als eine den trockenen Verfah- ren ahnliche und bisher kaum beach tete Verfahrensmoglichkeit untersucht. Bei einer relativ hohen Reaktionstemperatur bie- ten geschmolzene Karbonate den Vorzug einer auBerordentlich groBen Reaktivitat und damit die Moglichkeit flir besondere verfahrenstechnische Anwendungsweisen. In der Arbeit wird zunachst anhand von Literaturauswertungen (Kap. 2. -5. lliber s02-Emissionen und chemisch-technische Mog- lichkeiten der Sorption von S02 die Problematik der Abgasent- schwefelung im allgemeinen dargestellt. Es folgt eine Betrach- tung und Diskusssion der herkommlichen Verfahren der Abgas- entschwefelung unter besonderer Bewertung des derzeitigen Standes der Technik und Berlicksichtigung der zuklinftigen An- forderungen, die in der BRD zu erwarten sind. Hierbei wird deutlich, daB in der BRD bisher nur das adsorptive Bergbau- Forschungs-Verfahren diesen Anforderungen in groBerem MaBe ge- nligt, wahrend die Bewahrung eines wasserfreien Absorptionsver- fahrens noch aussteht.