Gelenkgetriebe-Konstruktion

Sold by Ingram

This product may not be approved for your region.
Paperback / softback
  • Free Shipping

    On orders of AED 100 or more. Standard delivery within 15-21 days.
  • Free Reserve & Collect

    Reserve & Collect from Magrudy's or partner stores accross the UAE.
  • Cash On Delivery

    Pay when your order arrives.
  • Free returns

    See more about our return policy.
In diesem Buch werden zwei wichtige Grundprobleme der Getriebesynthese, d.i. der Getriebe-Entwurf flir gegebene praktische Bedingungen, behandelt. Im ersten Falle geht es um die Verwendung ungleichm ig bersetzender Getriebe als Funktionsmechanismen, indem flir gegebene, einander zuzuordnende Winkellagen zweier Getriebeglieder zwang- l ufige Getriebe zu entwerfen sind. Im zweiten Falle werden F hrungsgetriebe vorgestellt, von denen ein Koppelpunkt eine gegebene Bahnkurve durchlaufen soll. In beiden F llen wird versucht, eine m glichst gute Ann herung an die exakten Bedingungen zu erreichen, und deshalb wurden, ber die klassischen Verfahren hinausgehend, zum einen Mittel- werte aus einer h heren als normal erreichbaren Zahl der Zuordnungen und zum anderen Punktlagenreduktionen verwendet, die mit Hilfe von Reduktionen ebenfalls ber das Normalma hinauszugehen erm glichen. F r befriedigende Getriebekonstruktionen gen gt es aber nicht, sich mit der beschriebe- nen Ma synthese allein zu begn gen. Von nahezu gleicher Wichtigkeit ist die Ber cksich- tigung der Nebenbedingungen, an deren Nichtbeachtung viele Entw rfe scheitern m ssen. Es sind dies vor allem die Garantie flir den einwandfreien Getriebedurchlauf durch vor- gegebene Bewegungsbereiche, die Pr fung der bertragungsg te und zus tzlich z.B. noch die Absch tzung des Raumbedarfs und vor allem auch der Beschleunigungsverlauf, um schlie lich auch h chsten Anspr chen zu gen gen. Die beiden hier vorgestellten Gro -Programme sind f r das automatische Abtasten eines gesamten gegebenen L sungsfeldes mit entsprechenden Zwischen- und Fehlmeldungen eingerichtet. Mit Getriebeproblemen in Grenzbereichen ist fast immer ein wichtiger Lern- proze verbunden, indem f r den Einzelfall Erkenntnisse grundlegender und grenz ber- schreitender Art erworben werden k nnen, die gegebenenfalls auf hnliche Probleme bertragbar sind.