Die Anpassung Der Externen Rechenschaftslegung Von Aktiengesellschaften an Die Koerperschaftssteuerreform

Paperback / softback
Die mit der Korperschaftsteuerreform 1977 vollzogene Einfuhrung des Anrechnungsverfahrens hat im Bereich der handelsrechtlichen Rechnungslegung von Kapitalgesellschaften vielfaltige Probleme aufgeworfen, zu deren Losung diese Arbeit beitragen will. Im Mittelpunkt steht die Analyse der Zweifelsfragen, die bei der Ermittlung des Korperschaftsteueraufwandes, beim Ausweis der verschiedenen Kategorien des verwendbaren Eigenkapitals sowie beim Ausweis der Beteiligungsertrage bestehen. Neben einer Diskussion moglicher Losungsansatze de lege lata und de lege ferenda erfolgt eine empirische Bestandsaufnahme der in der Rechnungslegungspraxis tatsachlich durchgefuhrten Anpassungsmassnahmen. Daruber hinaus wird der Frage nach moglichen Bestimmungsgrunden fur das unterschiedliche Publizitatsverhalten nachgegangen.